Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Doubles, Tore, Pyrotechnik

Strandfest in Wünsdorf Doubles, Tore, Pyrotechnik

Am Wochenende haben die Wünsdorfer ihr traditionelles Strandfest gefeiert. Die Jüterboger Deutschrock-Gruppe Six machte den musikalischen Höhepunkt aus. Daneben traten Doubles von Wolfgang Petry und Andrea Berg auf. Die Komikerin Josefine Lemke sorgte für einige Lacher auf dem Fest. Daneben hatten die Besucher ihren Spaß beim Entenangeln und Toreschießen.

Voriger Artikel
Übungen an Schläuchen und am Telefon
Nächster Artikel
Schwungvolle Rutschpartie

Musik mit Doppelgängern: Frank Peters trat beim Wünsdorfer Strandfest als Wolfgang Petry auf.

Quelle: Fotos: Stephan Laude (2)

Wünsdorf. Am Wünsdorfer See hat am Wochenende fast niemand über die hohen Temperaturen geklagt. Sie passten zum Strandfest. Am Freitagabend begeisterte die Jüterboger Deutschrock-Gruppe Six die schätzungsweise mehr als 400 Zuhörer. Mit „Gebrannte Kinder“ hat die Band gerade ein neues Album vorgelegt. Am Sonnabend standen Doubles im Mittelpunkt – Frank Peters etwa, der mit offen getragenem Haar und Hemd nicht nur fast aussieht wie Wolfgang Petry, sondern auch so singt.

Josefine Lemke witzelte als Erika Schmidtke-Hübenstein und Lisbeth Koslowski über alles, was das Leben kompliziert macht, die Ehe zum Beispiel – und die Sprache: „Was heißt Viehdiebstahl auf Business Englisch? Richtig: Oxford“, witzelte die Humoristin. Mehr als 200 Auftritte absolviert sie in jedem Jahr. Ein Samstagnachmittag im heißen Strandbad gehört sicher zu den besonderen Herausforderungen, denen sich Comedians wie Josefine Lemke gegenübersehen. Das Publikum lag zwar nicht vor Lachen auf dem Tisch, zeigte sich aber durchaus amüsiert.

MTV Wünsdorf beim Strandfest

Entenangeln und Blumenschießen war auch möglich, ebenso Ponyreiten für Kinder. Ortstypisches gab es nur wenig – die Aktivitäten der Wünsdorfer werden nicht auf dem sommerlichen Strandfest präsentiert, sondern immer im Frühling auf dem „Fest der Vereine“ in Zossen. Vertreten war aber der MTV Wünsdorf, der bereits 1910 als Männer-Turnverein gegründet wurde. An einer Tombola konnten neben Gutscheinen für diverse Geschäfte der Umgebung Fanartikel von Bayern München und Hertha BSC gewonnen werden. Sie waren von den Clubs zur Verfügung gestellt worden.

Bei Borussia Dortmund hatte sich der MTV ebenfalls um Unterstützung bemüht, allerdings eine Absage erhalten. „Die spenden nur für den Ruhrpott“, sagte Stefanie Thieme, Vorstandsmitglied in der Handball-Abteilung des MTV. Mit dem Erlös der Tombola wird die Fußballjugend des Vereins unterstützt. Das gilt auch für die Erlöse aus dem Torwandschießen, deren Gewinner mit einem Pokal ausgezeichnet wurden.

Freiwillige Feuerwehr braucht immer Nachwuchs

Mit drei Fahrzeugen – einem Tanklöscher, einem Hubrettungsfahrzeug und einem Mannschaftstransportwagen - war die Wünsdorfer Freiwillige Feuerwehr beim Fest dabei. Ihre Wache befindet sich schlecht einsehbar in der Berliner Straße. Viele Wünsdorfer wüssten gar nicht, dass der Zossener Ortsteil eine eigene Feuerwehr hat, sagte Hauptlöschmeister Steven Harmsen. Aber natürlich ging es der Feuerwehr bei der Teilnahme am Strandfest auch darum, neue Mitglieder zu gewinnen.

„Wir suchen Leute, die Freude daran haben, anderen Menschen zu helfen“, sagte der 26-jährige Harmsen. Mehr als 150 Einsätze hatten die Kameraden im ersten Halbjahr dieses Jahres. In den vergangenen Monaten wurde die Wehr vor allem zu Bränden in Wäldern und auf Wiesen gerufen.

Am Samstagabend erlebten die Festbesucher ein stimmungsvolles Feuerwerk über dem See. Im Mittelpunkt des Sonntags standen Bootsrennen.

Von Stephan Laude

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg