Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming „Echt-Fläming“-Produkte in der Touristinfo
Lokales Teltow-Fläming „Echt-Fläming“-Produkte in der Touristinfo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:05 02.09.2016
Sie präsentieren „Echt-Fläming“ (v. l.): Beate Hille-Lehmann, Bianca Moeller, Heike Popke und David Khidekel. Quelle: Elinor Wenke
Luckenwalde

Wer typische Lebens- und Genussmittel aus dem Fläming kaufen will, muss nicht zwangsläufig alle Produzenten in der Region einzeln abklappern. Ab sofort präsentiert die Luckenwalder Touristinformation als einziger Anbieter in der Kreisstadt ein ganzes Regal mit rund 30 Produkten und bietet diese zum Verkauf an.

Eine Auswahl der Produkte, die in der Luckenwalder Touristinformation angeboten werden. Quelle: Elinor Wenke

„Echt Fläming“ heißt das Gütesiegel, unter dem die Naturprodukte angeboten werden. Und so heißt auch das Projekt, das von der Lokalen Aktionsgruppe „Rund um die Fläming-Skate“ (LAG) angeschoben wurde. „Wir vermarkten Erzeugnisse aus der Region für die Region“, sagte LAG-Geschäftsstellenleiterin Bianca Moeller am Donnerstag in der Touristinformation, „alles wird vor Ort im Fläming hergestellt.“ Zwingend müssen die Lebensmittel laut Moeller gentechnikfrei und ohne künstliche Konservierungsstoffe hergestellt sein. Auch auf eine artgerechte Tierhaltung wird geachtet. Dann erhalten die Waren von der LAG das Gütesiegel – eine Sonnenblume, an der sie auf Anhieb zu erkennen sind.

Hintergrund

„Echt Fläming“ ist eine Regionalmarke, die die Zusammenarbeit von Landwirten, Produzenten, Verarbeitern, Gastronomen, Händlern, Dienstleistern und Vereinen im Fläming fördert.

13 Produzenten beteiligen sich derzeit mit 200 Produkten.

Produktregale bieten an 15 Standorten „Echt-Fläming“-Erzeugnisse an.

Info auf www.echtflaeming.de

Von den vielen angebotenen Produkten hat Heike Popke von der Touristinformation zunächst 30 für ihre Einrichtung herausgesucht. So stapeln sich im Regal unter anderem frisches Leinöl, Sanddornlikör und Honig aus dem Unternehmen „Fläminger Genussland“ in Reinsdorf und bunte Teigwaren aus der Nudelmanufaktur in Glau. Für Liebhaber eines guten regionalen Tropfens gibt es „Baruther Goldstaub“ vom Weinberg in Baruth. Aber auch Kürbiskerne und Kürbiskernöl vom Spargelhof Syring in Zauchwitz, Obstlikör vom Obsthof in Jessen oder Bio-Tees aus Sernow sind im Angebot.

Vieles kennen selbst die Mitarbeiter der Touristinformation nicht. Für Heike Popke stehen die Favoriten schon fest: „Ich werde Leinöl, Apfelchips und Kürbiskerne probieren.“ Sie freut sich über das zusätzliche Angebot, das sie den Kunden offerieren kann. „Das wird bestimmt gern als Mitbringsel genommen“, sagt sie.

Koch- und Backbücher aus der Region

Selbst die eigens kreierten Regale stammen von einem einheimischen Handwerker – Tischler Matthias Seidlitz aus Trebbin. Dazu gibt es Koch- und Backbücher aus der Region.

Bianca Moeller hat alle Produkte probiert. „Sensorische Prüfung nennt man das“, scherzt sie. Schließlich soll nur Qualität in die Regale kommen; ein Produkt musste sie auch schon ablehnen. „Wenn alles gut läuft, können wir uns künftig weitere ,Echt-Fläming’-Säulen vorstellen“, sagt Bianca Moeller, „zum Beispiel Handwerk sowie Kunst und Kultur.“

Von Elinor Wenke

An der Fläming-Skate zwischen Kolzenburg und Neuheim steht ein Autowrack im Wald. Offensichtlich hatte der Audi ohne Kennzeichen einen schweren Unfall. Wer hat das Auto dort abgestellt? Und warum? Aber für die Behörden ist erst mal wichtig: Welches Ordnungsamt ist überhaupt zuständig?

02.09.2016

Alte Mieter kommen, neue gehen und bestehende bauen um. Um im Wettbewerb um Kunden attraktiv zu bleiben, hat sich das Rangsdorfer Südring-Center eine Modernisierungskur verordnet. Ob und wie die neuen Besitzer die Verkaufsfläche erweitern, wird erst im nächsten Jahr entschieden. Klar ist: Die Konkurrenz in der Region nimmt weiter zu.

02.09.2016

Aufatmen für tausende Autofahrer in der Region Ludwigsfelde: Pünktlich zu Ferienende sind ab 2.September zwei im Frühjahr eingerichtete Großbaustellen an der Landesstraße 79 im Stadtgebiet vollendet. In der Kernstadt Ludwigsfelde wird die halbseitige Sperrung der Potsdamer Straße aufgehoben, im Ortsteil Groß Schulzendorf die Sperrung der Ortsdurchfahrt.

01.09.2016