Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ehemalige Kita wird Flüchtlingsunterkunft
Lokales Teltow-Fläming Ehemalige Kita wird Flüchtlingsunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 18.09.2015
Die leerstehende Kita Wirbelwind in Blankenfelde Quelle: Christian Zielke
Anzeige
Blankenfelde

Aus der ehemaligen Kita Wirbelwind in Blankenfelde wird eine Notunterkunft für Flüchtlinge. Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow möchte in dem Gebäude an der Käthe-Kollwitz-Straße von Ende Oktober an 120 Menschen unterbringen. Bürgermeister Ortwin Baier (parteilos) sagte, dass die Nutzung mit dem Landkreis für maximal zwei Jahre vereinbart wurde. Parallel werden die Planungen für Gemeinschaftsunterkünfte an der Richard-Wagner-Chaussee in Mahlow und am Bahnhofsschlag weiter vorangetrieben. Dort beabsichtigt die Gemeinde in Eigenregie Unterkünfte zu bauen und an den Landkreis zu vermieten. Das Objekt in Mahlow wird frühestens im Spätsommer kommenden Jahres bezugsfertig sein. Blankenfelde-Mahlow muss als größte Gemeinde in Teltow-Fläming 300 Flüchtlinge aufnehmen. Ohne die Reaktivierung der ehemaligen Kita wäre nach Einschätzung von Bürgermeister Ortwin Baier eine Unterbringung in Turnhallen unausweichlich gewesen. Um das Objekt zu schützen patroulliert die Polizei verstärkt in den Nachtstunden. Auch ein Wachschutz ist bereits im Einsatz.

Von Christian Zielke

Noch liegt die Region in Sachen beruflicher Weiterbildung unter dem Bundesdurchschnitt, wie eine Bertelsmann-Studie ermittelt hat. Dabei übernimmt das Land bis zu 90 Prozent der Kosten Kurse aller Art.

21.09.2015
Teltow-Fläming Zuschuss für Kampagne gegen dritte Startbahn - Mehr Geld für Volksbegehren

Die Gemeinde Großbeeren wird wohl weiteres Geld für die Kampagne gegen die dritte Startbahn am BER bereitstellen. Eine entsprechende Empfehlung gab der Hauptausschuss nun ab. Bis zu 17 000 Euro stehen bereit.

21.09.2015
Teltow-Fläming Technologietag bei Rosenbauer in Luckenwalde - Gefragte Feuerwehrautos

Bei einem firmeneigenen Technologietag präsentiert sich der Ausrüster von Einsatzfahrzeugen Rosenbauer dem Fachpublikum. Seine Fahrzeuge gehen von Luckenwalde aus in die ganze Welt. Dafür braucht das Unternehmen inzwischen deutlich mehr Platz.

21.09.2015
Anzeige