Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ehrung der Opfer des Naziterrors
Lokales Teltow-Fläming Ehrung der Opfer des Naziterrors
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 12.04.2013
LUCKENWALDE

. Er war das erste Opfer des Faschismus in der Stadt Luckenwalde. Ernst Kloß wurde 1907 in Luckenwalde geboren und war Boxer im Rot-Sportverein. Der gelernte Tischler war als Antifaschist bekannt und ließ sich nicht von den Nazi-Schergen einschüchtern. Jene verprügelten ihn am 9. April 1933. Bei seiner Flucht fielen Schüsse, an deren Folgen er am 12. April 1933 verstarb. Die Tätersuche wurde nach 18 Tagen eingestellt.

„Wir ehren heute nicht nur Ernst Kloß, sondern stellvertretend alle, die dem Naziterror zum Opfer gefallen sind“, sagte Manfred Thier von den Linken gestern bei der Veranstaltung auf dem Friedhof am Jüterboger Tor. (mh)

Ausgestattet mit Handschuhen, Eimern, Reinigungstüchern, Kleberlösung und Graffitientferner ging es gestern früh trotz Regen ans Werk. Aufgerufen zum Frühjahrsputz hatte der Luckenwalder Stadtmarketingverein.

12.04.2013
Teltow-Fläming Green Energy 3000 übernimmt Solarpark - Neuer Bauherr in Schönefeld

Überraschender Wechsel in Schönefeld: Für die geplante Fotovoltaikanlage ist künftig ein neuer Bauherr zuständig. Der Eigentümer des Grundstückes hatte das Projekt neu ausgeschrieben.

12.04.2013
Teltow-Fläming Haushalt weist ein Minus von mehr als 851 000 Euro auf - Trebbin steckt in den roten Zahlen

Der Haushaltsentwurf der Stadt Trebbin steckt noch immer in den roten Zahlen – derzeit weist er ein Defizit von mehr als 851 000 Euro auf. „Wir haben es uns im Haus nicht leicht gemacht“, sagte Kämmerer Ronny Haase, als er dem Finanzausschuss diese Woche den aktuellen Stand der Dinge vorlegte.

12.04.2013