Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ehrungen für langjährige Feuerwehrleute
Lokales Teltow-Fläming Ehrungen für langjährige Feuerwehrleute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 30.11.2018
Melanie Schrötter (2.v.r.) wurde mit dem Ehrenzeichen der Landesjugendfeuerwehr Brandenburg ausgezeichnet. Mit ihr freuen sich Laudatorin Carina Wunderlich Mathias Richter, Jörg Thomas Ebel vom Kreisfeuerwehrverband und Stefan Scheddin (v.l.). Quelle: Margrit Hahn
Dobbrikow

Inzwischen ist es zur Tradition geworden, verdienstvolle Kameraden der Feuerwehr für ihre langjährige Treue zu ehren. Und so hatten Nuthe-Urstromtals Bürgermeister Stefan Scheddin (parteilos) und Gemeindebrandmeister Mathias Richter 57 Männer und Frauen eingeladen, die zwischen zehn und 70 Jahren der Feuerwehr angehören. Der Bürgermeister begann seine Begrüßungsrede mit einem Witz über die Fußballprofis der deutschen Nationalmannschaft: Die Fußballer standen vor der Tür einer Feuerwehrwache und erkundigten sich beim Löschmeister, ob sie nach diesem verhagelten Fußballjahr bei der Feuerwehr mitmischen dürfen. Der Löschmeister ließ sie abblitzen, mit der Begründung, dass man für die Feuerwehr richtig schnelle Leute brauche.

Auszeichnung Feuerwehr Nuthe-Urstromtal Quelle: Margrit Hahn

„Dass ist nicht nur ein Witz, sondern bei Ihnen in einem der brandreichsten Jahre Realität“, sagte Scheddin. Er lobte die Feuerwehrleute, die immer schnell vor Ort waren und die Brände unter Kontrolle brachten. „Ohne zu jammern, immer hochkonzentriert und nie im Abseits“, sagte Scheddin. Hätte es in diesem Jahr eine Weltmeisterschaft der freiwilligen Feuerwehren gegeben, wäre Nuthe-Urstromtal mindestens ins Finale gekommen. Scheddin ist froh, dass bis auf ein paar Abschürfungen und kleinere Quetschungen alle Kameraden zwar müde, aber immer gesund nach Hause gekommen sind. Einen Zwischenfall gab es beim Geländespiel in Schönefeld. Dort hatte sich ein Junge das Bein gebrochen. Inzwischen geht es ihm wieder gut.

Auszeichnung Feuerwehr Nuthe-Urstromtal Quelle: Margrit Hahn

Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Nuthe-Urstromtal zählt derzeit 774 Mitglieder. Dazu gehören 380 aktive Kameraden, 229 sind in der Alters- und Ehrenabteilung. In der Jugendfeuerwehr mischen 137 Mädchen und Jungen mit und in der Kinderfeuerwehr sind es 28.

Auszeichnung Feuerwehr Nuthe-Urstromtal Quelle: Margrit Hahn

Die Gemeinde Nuthe-Urstromtal verfügt über 20 Wehren. In den drei Dörfern Kemnitz, Scharfenbrück und Zülichendorf gibt es keine freiwillige Feuerwehr. Einige Wehren seien gut ausgestattet, bei anderen gebe es große Probleme. Es fehle vor allem an Pumpen und neuester Schutzausrüstung. „Im nächsten Jahr sind für die Löschgruppe Holbeck ein Gerätehaus und ein neues Fahrzeug vorgesehen“, sagt der Bürgermeister. In den Folgejahren sind je nach Haushaltslage Ahrensdorf und Dümde an der Reihe. In diesem Jahr gibt die Gemeinde für den Brand- und Katastrophenschutz 531 000 Euro aus. Im kommenden Jahr sind 823 000 Euro eingeplant. Dazu gehören die jährliche Unterhaltungskosten aber auch Investitionen.

Auszeichnung Feuerwehr Nuthe-Urstromtal Quelle: Margrit Hahn

Insgesamt hat es in der Gemeinde Nuthe-Urstromtal in diesem Jahr auf einer Fläche von insgesamt 53 000 Quadratmetern gebrannt. Die Auszeichnungsveranstaltung sei ein deutliches Signal dafür, dass sich die Kameraden seit Jahrzehnten engagieren – und das sei in der heutigen Zeit keineswegs selbstverständlich, so Scheddin.

Auszeichnung Feuerwehr Nuthe-Urstromtal Quelle: Margrit Hahn

Freuen konnte sich bei der Auszeichnungsveranstaltung auch Melanie Schrötter. Sie erhielt für ihre Arbeit als Jugendwart der Löschgruppe Dobbrikow das Ehrenzeichen der Landesjugendfeuerwehr Brandenburg in Bronze. Zudem erhielt Thomas Mann das Ehrenkreuz der Landesjugendfeuerwehr in Bronze und Paula Tietze sowie Erik Gloggert wurde die Auszeichnung „Held der Zukunft“ verliehen.

Von Margrit Hahn

Zu einem Tag der offenen Tür war medizinisches und Pflegepersonal ins Luckenwalder Hospiz eingeladen. Das Haus beherbergt zwölf Betten; seit Januar wurden und werden dort insgesamt 119 Schwerstkranke betreut.

30.11.2018

Lars Geigenmüller hat die älteste Gruppe der Kita Landmäuse in Stülpe trainiert. Die Mädchen und Jungen wissen jetzt, wie sie sich Fremden gegenüber verhalten sollen.

26.11.2018
Teltow-Fläming Advent in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming - Die schönsten Weihnachtsmärkte der Region

Es ist soweit: Ab dem kommenden Wochenende liegt in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming wieder der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln in der Luft. Welcher Adventsmarkt wann und wo seine Pforten öffnet, erfahren Sie hier.

29.11.2018