Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ein Dahlewitzer Sommermärchen
Lokales Teltow-Fläming Ein Dahlewitzer Sommermärchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 23.06.2016
Das DFB-Mobil hat am Mittwoch die Herbert-Tschäpe-Oberschule Dahlewitz besucht. ZumProgramm gehörten ein Fußball-Training. Quelle: Zielke
Anzeige
Dahlewitz

Fußball-Begeisterung gehört an der Herbert-Tschäpe-Oberschule in Dahlewitz zum Konzept. Und das nicht nur, wenn gerade ein internationales Turnier wie die Europameisterschaft in Frankreich gespielt wird. Was 1998 als Osterturnier begann, ist mittlerweile zu einem Großereignis geworden, bei dem Schulen aus ganz Deutschland mitmachen. Im kommenden Jahr findet das 20. Osterturnier statt. Wegen des Jubiläums wird es vom 4. bis 6. April als Fußball-Europaschaft gespielt – mit den gleichen Mannschaften, die derzeit in Frankreich kämpfen.

Auslosung in der Trunhalle

Am Mittwoch fand in der Turnhalle die Auslosung der Teams statt. Zuvor liefen die Schüler mit den Fahnen aller teilnehmenden Mannschaften ein. Schulsprecherin Angelina Fröhlich war die Losfee. Sie zog die Mannschaften, die noch nicht gesetzt waren. Das waren allerdings einige. Die Herbert-Tschäpe-Oberschule spielt traditionell in den Trikots der deutschen Nationalmannschaft. Die Gastgeber-Schule tritt außerdem als Italien, Island und Rumänien an. Welche Mannschaft welches Trikot tragen darf, entscheidet sich im Herbst – wie sollte es auch anders sein – bei einem Fußballturnier.

Auslosung der Mannschaften für die Fußball-Europameisterschaft der Schulen an der Herbert-Tschäpe-Oberschule Dahlewitz. Quelle: Zielke

2006, als die Fußball-Weltmeisterschaft ganz Deutschland zum Sommermärchen-Land machte, lud die Tschäpe-Oberschule – damals noch in Mahlow – zum ersten Mal zur Fußball-WM der Schulen. Sportlehrer Matthias Stiller war und ist bis heute der Kopf dahinter. Wie er es schafft, sich immer wieder zu motivieren, um eine solche Aufgabe zu stemmen? „Die Motivation kommt, wenn man dabei ist und man merkt, wie sehr die Kinder und Kollegen bei der Sache sind“, sagt er. Besonders freut er sich auf die Mannschaft aus dem rheinland-pfälzischen Cochem, die bei der WM 2014 kurzfristig eingesprungen waren und im kommenden Jahr in den Trikots der französischen Mannschaft spielen. „Sie haben schon eine Jugendherberge für die Zeit gebucht“, sagt Stiller, der sich für die Mannschaften „seiner“ Schule einen Teamgeist wünscht, wie der in der deutschen Nationalmannschaft herrscht. „Ich traue ihnen zu, dass die in Frankreich Europameister werden.“ Während dieser Titel bereits am 10. Juli feststeht, wird der Dahlewitzer Europameister erst am 6. April kommenden Jahres gekürt.

Die Schüler mit den Länderfahnen. Quelle: Zielke

Dribbeln und Denken

Damit bis dahin die Fußballkünste der Dahlewitzer Oberschüler weiter perfektioniert werden, hatte am Mittwoch das DFB-Mobil Station gemacht. Die ehrenamtlichen Trainer Andreas Wawzyniak und Andreas Schneider verlangten den Schülern nicht nur fußballerische Fähigkeiten ab. Sie mussten etwa den Ball durch einen Slalom-Parcours dribbeln und dabei scheinbar einfache Denkaufgaben lösen. Dabei ging nicht nur so mancher Schuss aufs Tor daneben. „Aber das gehört dazu“, sagt Andreas Wawzyniak. Gute Fußballer müssten auch im Kopf fit sein.

Das DFB-Mobil richtet sich nicht nur an junge Spieler sondern auch an Lehrer und Trainer, mit denen es eine Nachbereitung des Trainings der Kinder gibt. Man wolle die Bildung von Fußball-AGs unterstützen, sagt Trainer Andreas Wawzyniak. „Eine breite Basis soll zur Spitze führen.“

Von Christian Zielke

Teltow-Fläming Führungswechsel im Finanzamt Luckenwalde - Steuereinnahmen fast verdoppelt

Die Luckenwalder Finanzamtsvorsteherin Gabriele Gößling wechselt zur Finanzfachhochschule. Ihre Nachfolgerin Sabine Rothe wurde jetzt offiziell eingeführt. Beide benannten als größtes Problem die enorme Arbeitsverdichtung und die zu dünne Personaldecke. Die Steuereinnahmen haben sich im Boom-Kreis Teltow-Fläming in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt.

23.06.2016

Spätestens ab dem kommenden Schuljahr platzt der Hort in Stülpe aus allen Nähten. Deshalb soll der benachbarte Jugendraum zu 21 zusätzlichen Hortplätzen umgebaut werden. Das beschlossen jetzt die Gemeindevertreter. Der Umbau kostet 210 000 Euro.

23.06.2016
Teltow-Fläming Multienergiekraftwerk Sperenberg (MEKS) - Laut Kreis dreht sich alles nur im Kreis

Es will nicht so recht vorangehen mit dem Multienergiekraftwerk Sperenberg (MEKS). Vor allem planungs-, naturschutz- und denkmalschutzrechtliche Belange stehen im Gegensatz zu dessen Planungen. Die Kreisverwaltung hat Bedenken und Empfehlungen zusammengefasst. Jetzt liege der Ball bei dem Land, weil es auch Eigentümer der Flächen ist, so die Landrätin.

23.06.2016
Anzeige