Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Hauch Karibik

Weltgebetstag in Jänickendorf Ein Hauch Karibik

Im Jänickendorfer Pfarrhaus trafen sich am Freitagabend Gemeindemitglieder, um sich über das Schwerpunktland des diesjährigen Weltgebetstages am 4. März zu informieren. Der Tag wurde von Christinnen auf Kuba, dem bevölkerungsreichsten Karibikstaat, konzipiert.

Voriger Artikel
Wertvolle Gabe
Nächster Artikel
Polizei mit Schlag gegen Autodiebstahl-Bande

Matthias Wolf stimmte beim Gemeindeabend auf Kuba ein.

Quelle: Bärmann

Jänickendorf. Im Jänickendorfer Pfarrhaus trafen sich am Freitagabend rund 20 Gemeindemitglieder aus dem Pfarrsprengel Woltersdorf zu einem geselligen Informationsabend in Vorbereitung auf den Weltgebetstag der Frauen. Dazu eingeladen hatten Pfarrer Matthias Wolf und seine Frau Monika, die die Teilnehmer bestmöglich auf den globalen christlichen Festtag einstimmen wollten.

In diesem Jahr fällt der Weltgebetstag auf den 4. März, er wurde thematisch von Christinnen auf Kuba konzipiert. Dementsprechend drehte sich beim Gemeindeabend in Jänickendorf alles um den bevölkerungsreichsten Karibikstaat. Kuba sollte dabei gleich mit mehreren Sinnen erfahren werden.

Für die nötigen Fakten und visuellen Eindrücke sorgte eine vom Ehepaar Wolf präsentierte Slideshow, die mit vielen Bildern über das Leben auf Kuba, seine wechselvolle von Kolonialismus und Kaltem Krieg geprägte Geschichte sowie über die aktuellen politischen Umbrüche informierte. Die passende emotionale Einstimmung erfolgte durch die lateinamerikanischen Rhythmen, zu denen während des Abends immer wieder kirchliche Lieder gesungen wurden. Und auch Geruchs- und Geschmackssinn kamen dank der von den Teilnehmern nach Originalrezepten zubereiteten kubanischen Speisen auf ihre Kosten.

Die verwendeten Informationsmaterialien, Lieder und Rezepte sind zum Weltgebetstag vorgegeben. Genauso wie die thematischen Schwerpunkte entsprechen sie den Vorgaben der Organisatorinnen des Schwerpunktlandes. In

Für die einzelnen Gemeinden begann die Vorbereitung bereits Monate vor dem eigentlichen Weltgebetstag. So probt der Kirchenchor schon seit Jahresbeginn die ungewohnt schnellen Lieder für den Gottesdienst und Monika Wolf besuchte mit Gemeindemitgliedern im Januar einen offiziellen Vorbereitungstag im Haus der Kirche in Berlin. Sie selbst ist von der Idee des Weltgebetstages begeistert, denn dieser ermögliche „den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus“. Und auch die Teilnehmer zeigten sich am Freitag dankbar über den äußerst informativen Abend.

Die Gottesdienste zum Weltgebetstag, die immer von den Frauen der Gemeinden vorbereitet werden, finden am 4. März in Woltersdorf und am 6. März in Stülpe statt. Zudem wird am 12. März zu einem entsprechenden Kindernachmittag nach Woltersdorf eingeladen.

Von Tobias Bärmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg