Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Kulturzentrum für die Jugend

Alhambra in Luckenwalde Ein Kulturzentrum für die Jugend

Der Musik- und Kulturförderverein Luckenwalde will das Jugendkulturzentrum Alhambra wieder deutlich beleben. Der neu gewählte Vorstand plant mehr Veranstaltungen im alten Kinosaal, zum Beispiel Kicker-Turniere, Lesungen, Konzerte oder Tanzabende. Auch Deutschkurse für Flüchtlinge werden im Alhambra angeboten.

Voriger Artikel
Mit dem Frühling kommt der Fluglärm
Nächster Artikel
Streit gipfelt in Strafanzeige

Thomas Paulik (l.) und Francis Schmidt sind die neuen Vorsitzenden des Musik- und Kulturfördervereins Alhambra.

Quelle: Lorenz Reck

Luckenwalde. Der Musik- und Kulturförderverein Luckenwalde nutzt das Alhambra am Markt 16 bereits seit dem Jahr 2002 als Vereinsheim. Anfang 2016 übernahm der nunmehr vierte Vorstand des Vereins die Verantwortung für den Betrieb des Alhambra. Auf den ersten Vorsitzenden Thomas Paulik, Oberleutnant der Bundeswehr im Sanitätsdienst, und den zweiten Vorsitzenden Francis Schmidt, Polizeioberkommissar bei der Landespolizei, kommen neue Aufgaben zu.

Von der Chorprobe bis zum Poetryslam

Neben den üblichen Behördengängen, Getränkebestellungen und regelmäßigen Reinigungen hat sich der Verein viele Ziele gesetzt. Der ehemalige Kinosaal soll nun öfter für Veranstaltungen, wie Chorproben, Tanzabende, Poetryslams, Lesungen, Diashows und Konzerte genutzt werden.

Zudem will der gemeinnützige Verein langfristig der Jugend der Stadt kulturelle Vorteile bringen. Es sollen besonders junge Musiker und Bands aus der Region angesprochen werden, um das Alhambra zu einem Treffpunkt für musikbegeisterte Leute zu machen. Damit will man an Traditionen des alternativen kulturellen Zentrums in der Kreisstadt anknüpfen.

Teilnahme an der Kneipennacht angekündigt

Das soll besonders dadurch erreicht werden, dass bekannte jährliche Ereignisse, wie der Sky-Way-Jam und das Weihnachtskonzert erhalten bleiben und durch weitere Highlights ergänzt werden. Es stehen ein Fußballcup im Sommer und eine jährliche Silvesterveranstaltung in der Planung. Auch die Teilnahme an der nächsten Luckenwalder Kneipennacht, die am 16. April stattfindet, ist geplant.

Zudem bezeichnen die beiden Vorsitzenden das Alhambra als Spiel- und Erzählcafé und möchten regelmäßig Kicker-Turniere veranstalten – das zweite ist bereits für den 21. und 22. Mai angekündigt.

Vorstand will Erfahrungen sammeln

Auch abseits der abendlichen Öffnungszeiten sollen Veranstaltungen ohne Alkoholausschank stattfinden. Gemeint sind unter anderem ein Tischfußball-Turnier nur für Jugendliche, Erste-Hilfe-Lehrgänge in Vorbereitung auf Festivals und ein wöchentlicher Deutschkurs für Flüchtlinge, für den das Alhambra als Räumlichkeit dient.

Das Jahr 2016 will der neue Vorstand vor allem zur Orientierung und zum Sammeln von Erfahrungen nutzen. Neben der bereits existierenden Facebookseite ist eine offizielle Internetseite angelegt worden, um für viel Transparenz zu sorgen. Das Motto lautet, dass jeder das Alhambra mitgestalten kann, denn der Musik- und Kulturförderverein sucht neben neuen Sponsoren für die geplanten Veranstaltungen auch nach neuen Mitgliedern, die dazu bereit sind sich mit einzubringen.

Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag und Samstag ab 20 Uhr, www.alhambra-luckenwalde.de

Von Hartmut F. Reck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg