Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Ein Spielturm für die ganz Kleinen

Woltersdorf Ein Spielturm für die ganz Kleinen

Die Kita „Nuthewichtel“ in Woltersdorf erhält eine Spende vom Unternehmer-Netzwerk „Regional, mir nicht egal!“ in Teltow-Fläming. Das Geld ist für einen Spielturm für die Krippenkinder bestimmt.

Voriger Artikel
Neubau in der Clauertstadt
Nächster Artikel
Nach Amok-Drohung Großbeeren plant Sicherheitskonzept

Ina Jahnel-Werner (r.) erklärt den Kindern, wofür sie einen Scheck mitgebracht hat – mit Nadine Faltin, Robert Weise-Prüß und Ines Clemens (von links).

Quelle: Gerald Bornschein

Woltersdorf. Jetzt kann endlich der Spielturm mit einer Rutsche und einem Raum darunter zum Sitzen und Quatschen angeschafft werden. In der Kita „Nuthewichtel“ in Woltersdorf bestand der Wunsch für die Krippenkinder schon länger. Die Finanzen, ihn umzusetzen, gab es jüngst vom Unternehmer-Netzwerk „Regional, mir nicht egal!“. Ina Jahnel-Werner, Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren TF, brachte Kindern und Erziehern einen symbolischen Spendenscheck über 950 Euro.

In der erst vor sieben Jahren eröffneten Kindertagesstätte werden insgesamt 94 Kinder im Alter bis sieben Jahre betreut, berichtet Einrichtungsleiterin Nadine Faltin, die die Bewerbung beim Unternehmer-Netzwerk eingereicht hatte. Den Tipp dazu gab es von Ina Jahnel-Werner, deren Tochter Mayla Lou in der Gruppe der älteren Kinder betreut wird, für die es schon ein ähnliches Spielgerät gibt.

Insgesamt 1800 Euro wird der kleinere Turm kosten. „Die Spende hilft uns ganz doll“, sagt Nadine Faltin. Den Betrag könne die Kita mit Rücklagen aufstocken, die etwa mit Hilfe von Kuchenbasaren in den vergangenen Monaten gebildet wurden. Die Kita-Eltern hatten sich dabei sehr engagiert.

Das Netzwerk „Regional, mir nicht egal!“ unter Regie der Wirtschaftsjunioren und ihres Fördervereins fördert seit 2010 nachhaltige Projekte der Kinder- und Jugendarbeit. Projektleiter Robert Weise-Prüß freut sich über den Erfolg seines „Babys“. Insgesamt wurden in dieser Zeit über 21 000 Euro von den beteiligten Unternehmen aufgebracht. Damit konnten teilweise per Kofinanzierung 16 Vorhaben von Kitas, Schulen und Vereinen von Trebbin über Jüterbog bis Treuenbrietzen gefördert werden. Von der Industrie- und Handelskammer Potsdam erhielt das Projekt 2017 einen Zuschuss.

Von Gerald Bornschein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg