Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ein Steg zum Jubiläum
Lokales Teltow-Fläming Ein Steg zum Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 06.09.2015
Hoteldirektor Andreas Doll vor dem neuen Steg. Quelle: foto: zielke
Anzeige
Rangsdorf

Das Seehotel in Rangsdorf feiert am Wochenende sein 15-jähriges Bestehen. Die schönsten Geschenke macht sich Hoteldirektor Andreas Doll dabei selbst: Pünktlich zur Jubiläumsfeier ist der neue Steg vor der Terrasse fertig geworden. Auf dem Holzboot „Elle“ wird am Sonntag die Fanfarengarde Frankfurt (Oder) für den musikalischen Rahmen der Jubiläumsfeier sorgen. Auch die Fassade des Hauses strahlt wieder in hellen Farben. Noch in diesem Jahr soll auch die Fontäne sprudeln. Sie soll nicht nur schön aussehen, sondern dem See auch etwas frischen Sauerstoff verschaffen. „Wir hätten sie gerne schon zum Wochenende gehabt", sagt Andreas Doll.

Der 57-Jährige, der das Hotel seit zwei Jahren leitet, ist mit seiner Arbeit zufrieden. „Die schwarze Null war Priorität und die haben wir geschafft“, sagt er. Selbst die Hürde Mindestlohn, die Anfang des Jahres hinzukam, hat das Seehotel gemeistert. Mit dem neuen Eigentümer Dr. Lobeck Privathotels kam neuer Schwung in das Traditionshaus. Aus dem einstigen Seebad-Casino wurde das Seehotel und das soll noch größer und vor allem profitabler werden.

Von Oktober an soll das einstige Wohnhaus der Familie Glendenberg umgebaut werden. Dort entstehen sechs zusätzliche Zimmer für Gäste. Im kommenden Jahr wird der Sauna- und Wellnessbereich umgebaut, dort sollen zwölf neue Zimmer entstehen.

Künftig werden die Hotelgäste im neuen Bettenhaus entspannen. Dort entsteht ein Sauna- und Wellnessbereich samt Schwimmbad. Dieses soll nicht nur Hotelgästen sondern jedermann offen stehen, verspricht der Hoteldirektor. In den kommenden Wochen soll der Kauf des Nachbargrundstücks perfekt sein. Bis Jahresende, so hofft Andreas Doll, ist die Ruine des alten Bootshauses verschwunden.

Mit mehr Platz für Gäste soll das Seehotel künftig noch attraktiver werden. Die bisherigen 48 Zimmer waren zu wenig. „Es gab ein Missverhältnis zwischen Gastronomie und Zimmern“, sagt Andreas Doll. Tagungsgäste hätten oft anderswo übernachten müssen. „Das hat den Vorbesitzern auch das Genick gebrochen“, sagt er.

Von der Gemeinde Rangsdorf erhofft er sich eine Lösung für den Ponton. Dieser ist manchen Gemeindevertretern ein Dorn im Auge. Für das Seehotel sind die 40 Feiern im Jahr dort aber ein wichtiges Standbein. „Wir streben eine langfristige Lösung an“, so Andreas Doll. Man sei bereits in Verhandlungen mit der Gemeinde.

Info: Die 15-Jahr-Feier beginnt am Sonntag um 11.30 Uhr mit einem Tag der offenen Tür samt Musik- und Kinderprogramm. 22 Uhr gibt es ein Feuerwerk.

Von Christian Zielke

Teltow-Fläming Flüchtlingshilfe in Jüterbog - Wunsch nach Fahrrädern und Fernsehern

Beim Treffen des Runden Tisches Asyl in Jüterbog wurde am Dienstagabend über den Alltag und die Bedürfnisse der Flüchtlinge in der Stadt berichtet. Sachspenden zum Zeitvertreib werden benötigt: Fahrräder, Sportgeräte oder Fernseher. Außerdem stehen weitere Übergangswohnheime vor der Eröffnung.

06.09.2015
Teltow-Fläming Nahverkehr in Nuthe-Urstromtal - Rufbus bleibt erhalten

In der Gemeinde Nuthe-Urstromtal war der nach Bedarf bestellbare Rufbus oft umstritten. Doch Verkehrsexperte Dirk Müller hat eine Befragung ausgewertet, wonach die Kunden sehr zufrieden sind, und empfiehlt die Fortsetzung. Nun ist sogar ein zweiter Bus im Gespräch.

06.09.2015
Teltow-Fläming Kita-Neubau in Luckenwalde geplant - Knirpse erhalten größeres Domizil

Die Räume der evangelischen Kita mit 38 Kindern in Luckenwalde sind beengt, nicht barrierefrei und entsprechen nicht modernem Standard. Deshalb soll eine neue Einrichtung für 90 Kinder gebaut werden.

06.09.2015
Anzeige