Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Ein Tag für die Flüchtlinge

Mahlower Konfirmanden veranstalten Radtour Ein Tag für die Flüchtlinge

Die ehemaligen Konfirmanden aus Mahlow haben sich etwas besonderes ausgedacht. Aus den Kollekten ihrer Einsegnungsfeier veranstalten sie eine Fahrradtour für junge Flüchtlinge in der Gemeinde. Am Sonnabend ist es soweit. Nachmittags gibt es dann ein kleines Fest im evangelischen Gemeindezentrum.

Voriger Artikel
Ausgebüxte Bullen ruinieren Reinsdorfer Garten
Nächster Artikel
EM-Spiele trotz Lärmbedenken am Markt

Die Mahlower Konfirmanden bereiten alles vor.

Quelle: Zielke

Mahlow. Einen besonderen Tag wollen die ehemaligen Konfirmanden aus Mahlow den Flüchtlingen in der Gemeinde bieten. Am kommenden Sonnabend veranstalten sie deshalb eine gemeinsame Fahrradtour durch den Ort.

„Wir hatten noch Geld aus der Kollekte übrig und gemeinsam entschieden, dass wir das den Flüchtlingen zukommen lassen wollen“, sagt Fabian Schwuchow. Irgendjemand aus der Gruppe sei dann auf die Idee mit der Radtour gekommen, was bei allen sofort für Begeisterung sorgte. Was sich anfangs so einfach anhörte, entpuppte sich plötzlich als organisatorische Herausforderung. Wie viele kommen mit? Wo soll die Tour langgehen? Welche Stationen gibt es? Welches Essen bietet man an, schließlich sind die meisten Flüchtlinge Muslime. „Zum Erwachsenwerden gehört auch, Verantwortung zu übernehmen“, sagt Pfarrerin Anne Lauschus, die ihre ehemaligen Konfirmanden bewusst viel Arbeit selbst machen ließ. Vor allem galt es, aus der Vielzahl von Ideen diejenigen herauszufiltern, die machbar sind.

Trotz moderner Kommunikationsmittel war es gar nicht so einfach, die verschiedenen Stationen entlang der Tour zu organisieren. Immer wenn es konkret wurde, sprangen Leute ab oder äußerten Bedenken. Übrig blieb eine Handvoll.„Ihr müsst sagen, was ihr wollt und klare Verantwortlichkeiten benennen“, gab Anne Lauschus immer wieder mit auf den Weg.

Und dann ging es doch plötzlich ganz schnell. An einem Nachmittag stand das Programm. Maike Schüler hat eine Pferdebesitzerin aufgetrieben, die mit ihren Ponys zum evangelischen Gemeindezentrum kommt – als Angebot für diejenigen, die nicht Fahrradfahren können oder wollen. Beginnen soll die Tour 10.30 Uhr an der Unterkunft im Jühnsdorfer Weg in Blankenfelde. Dort holen sie die jungen Leute ab, die derzeit die Flüchtlingsklasse an der Herbert-Tschäpe-Oberschule in Dahlewitz besuchen. Von dort aus geht es weiter zur Bowlingbahn, zum Jugendclub Butze und ins Mahlower Seebad. „Sie sollen den Ort besser kennenlernen und wissen, wo man als Jugendlicher hingehen kann“, sagt Lucas Corcilius.

Am Nachmittag gibt es ab 14 Uhr dann im Garten des evangelischen Gemeindezentrums ein kleines Fest mit Fußballspielen, Koch- und Bastelangeboten.

Von Christian Zielke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg