Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ein beitragsfreies Jahr in der Kita
Lokales Teltow-Fläming Ein beitragsfreies Jahr in der Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 17.07.2015
Bürgermeister Peter Ilk will mehr Erzieher einstellen. Quelle: Frank Pechhold
Anzeige
Baruth

Das letzte Kindergartenjahr in kommunalen Einrichtungen der Stadt Baruth ist künftig beitragsfrei. Einen entsprechenden Beschluss haben die Stadtverordneten während ihrer Sitzung kürzlich einstimmig gefasst. Die finanziellen Auswirkungen sind im aktuellen Haushalt schon berücksichtigt, wie die Kämmerin Ruth Ziemer sagt. Mit dem beitragsfreien Kita-Jahr will die Stadt Baruth Familien entlasten und sie zugleich animieren, ihre Kinder in der örtlichen Grundschule anzumelden. Laut Richtlinie werden nur Eltern mit Hauptwohnsitz in Baruth von den Beiträgen für die Betreuung ihrer Kinder in kommunalen Kindertageseinrichtungen während des letzten Kindergartenjahrs vor der Einschulung freigestellt.

Der Nachwuchs und Familien mit Kindern liegen den Stadtverordneten aber sowieso am Herzen. Sie haben jetzt auch eine Erhöhung der Zahl der Erzieherstellen einstimmig beschlossen. Die bisherigen 20,825 Vollzeitstellen werden auf 23,338 erhöht. Wie der Bürgermeister Peter Ilk (parteilos) sagt, können so drei zusätzliche Erzieher eingestellt werden. Die Stadt Baruth betreibt kommunale Kitas in Groß Ziescht und Petkus sowie Baruth, dort gibt es auch einen Hort. Mit ihrer jetzt getroffenen Entscheidung reagiert sie auf den verbesserten Personalschlüssel im Krippenbereich (eine Erzieherin für 5,5 statt bisher für sechs Kinder), die Erhöhung der Kinderzahlen im Hort und in der Kita in Baruth sowie auf den hohen Krankenstand. Die Betreuung des Nachwuchses sei nur mit ausreichend Erzieherpersonal zufriedenstellend zu gewährleisten, hieß es. Die Stadtverordneten folgten diesem Anspruch.

Von Andreas Staindl

Teltow-Fläming Neues Projekt in der Waldpädagogik - Experimente mit Holz

Versuche mit Holz sind neuerdings bei der Oberförsterei Baruth möglich. Dort wurden acht Experimentierstationen errichtet. Sie gehören zum Konzept der forstlichen Waldpädagogik. Siebt- und Achtklässler der Baruther Oberschule haben den Parcours schon mal getestet.

17.07.2015
Teltow-Fläming Zossener Haushalt beschlossen. Viele Projekte erst 2016 umsetzbar. - Grünes Licht für Bauvorhaben

Der Zossener Haushalt 2015 wurde von den Stadtverordneten mit großer Mehrheit im dritten Anlauf beschlossen. Weil schon ein halbes Haushaltsjahr vorbei ist, können bei weitem nicht alle geplanten Vorhaben in die Tat umgesetzt werden. Was noch in diesem Jahr geht und was nicht, darüber informierte Bürgermeisterin Michaela Schreiber (Plan B) in ihrem Bericht aus der Verwaltung.

17.07.2015
Teltow-Fläming Gedok möchte Diskussion über Bahnhofsumfeld anstoßen - Reden über Rangsdorfs Mitte

Viel Brache empfängt den Rangsdorf-Besucher, wenn er vom Bahnhof in Richtung Seebadallee spaziert. In der Diskussion um die Gestaltung der Ortsmitte will die Künstlerorganisation Gedok mitreden und fordert einen breiten Dialog mit der Bevölkerung. Dabei soll es keineswegs nur um Kunst gehen.

17.07.2015
Anzeige