Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ein nicht ganz alltäglicher Schulalltag
Lokales Teltow-Fläming Ein nicht ganz alltäglicher Schulalltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.05.2017
Etwas gruselig, aber schön kühl: Beim Schulfest konnte der Bunker auf dem Schulhof mal von innen besichtigt werden Quelle: FOTO: Hartmut F. Reck
Anzeige
Luckenwalde

Zum Tag der offenen Tür lud am Freitagnachmittag die Friedrich-Ebert-Grundschule in Luckenwalde. Ziel war es, allen Interessierten das Gebäude von innen zu zeigen und vor allem denjenigen Kindern, die hier nach den großen Ferien eingeschult werden, mal zu zeigen, was die Schule so alles zu bieten hat. So konnten sie schon einige Lehrer kennenlernen und erfahren, wie der Schulalltag aussieht.

Ältere Schüler in gelben „Fesch“-T-Shirts führten die Gäste durch das Schulgebäude. Der Förderverein stellte sich an einem Stand vor und die Schulleitung beantwortete viele Fragen.

Stolz zeigten die Mädchen, dass sie schon ihre Namen schreiben beziehungsweise stempeln können. Quelle: Hartmut F. Reck

Gleichzeitig wurde das Schulfest gefeiert, was bedeutete, dass dieser Tag alles andere als alltäglich war. In jedem Klassenzimmer gab es ein anderes Angebot, ob Basteln, Malen, Modellieren, Schminken, Spielen, Namen stempeln, Knobeln, am Computer arbeiten oder Teamaufgaben lösen.

Ungewöhnlich war auch, dass man den Bunker auf dem Schulhof mal von innen besichtigen konnte. Darin war es zwar schön kühl, aber auch etwas gruselig. Dennoch standen die Gäste Schlange vor dem Eingang.

Über den Dächern von Luckenwalde. Lehrerin Angelika Kindziora begleitete ihre Schüler auf den Schulturm. Quelle: Hartmut F. Reck

Und auf den Schulturm durfte man an diesem Tag auch emporsteigen, was ja nicht jeden Tag möglich ist. Von dort hatten die Besucher und die Schüler einen herrlichen Ausblick über die Dächer von Luckenwalde.

In der Turnhalle gab es kleine Sportspiele, bei denen sich die Kinder auch mit ihren Eltern messen konnten, und Selbstverteidigungsvorführungen. In der Schulküche wurde selbst gebackene Kuchen angeboten und im Lesestübchen konnte man in Kinderbüchern blättern.

Von Hartmut F. Reck

Das Gelände der Kita „Stülper Landmäuse gleicht einer Baustelle. Im zweiten Bauabschnitt werden Außenanlagen verschönert, Wege gepflastert und neuer Rasen angelegt.

23.05.2017

Mit einem großen Fest für die Mieter feierte die Blankenfelder Wohnungsbaugesellschaft Wobab am Freitag ihr 25-jähriges Bestehen. Das kommunale Unternehmen ist stolz darauf, günstige und Wohnungen anbieten zu können. Im kommenden Jahr soll ein neues Großprojekt an den Start gehen, das Ende 2019 fertig sein soll.

23.05.2017

Wie sollen Anwohner der Clara-Zetkin-Straße in Ludwigsfelde mit 158 neuen Wohnungen künftig noch einen Parkplatz finden, wenn sie jetzt schon oft vergeblich suchen? Mieter Hartwig Ahlgrimm schlägt ein Parkhaus vor.

23.05.2017
Anzeige