Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Einbrecher dringt in Feuerwehrwache ein
Lokales Teltow-Fläming Einbrecher dringt in Feuerwehrwache ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 03.04.2016
Anzeige
Mellensee

In der Nacht von Sonnabend zu Sonntag gegen Mitternacht hat ein Mann Fensterscheiben der Feuerwache in Mellensee eingeschlagen und ist in das Gebäude eingebrochen. Im Inneren entwendete er eine Axt, mit der er anschließend in der Nähe der Wache einige Zaunfelder beschädigte und den Außenspiegel eines BMW abschlug.

Durch die herbeigerufene Polizei wurde in der Nähe ein 17-jähriger Jugendlicher angetroffen, der eventuell der Täter sein könnte. Nach ersten Informationen hatte offenbar eine Gruppe Jugendlicher in der Nähe der Wache eine Party gefeiert.

Die Kripo sicherte noch am Abend die Spuren. Quelle: Stähle

Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, der Jugendliche an seine Eltern übergeben. Der Gemeindebrandmeister kam noch in der Nacht an den Tatort, um sich die Schäden anzusehen.

Von MAZonline

Polizei Luckenwalder (21) wollte zu Bekanntem - Flüchtlingsheim-Besucher greift Wachmann an

Ein junger Mann hat am Samstagabend einen seiner Bekannten im Luckenwalder Flüchtlingsheim besuchen wollen. Doch er kam ohne Ausweis, dafür mit einer Alkoholfahne. Als der Wachmann ihm den Zutritt verwehrte, schlug der Luckenwalder einfach zu.

03.04.2016

Fußball kann schon mal ein Streitthema sein. In einer Asylunterkunft in Luckenwalde eskalierte er jedoch zwischen zwei jungen Flüchtlingen. Einer griff zum Küchenmesser. Die Polizei musste die Auseinandersetzung schlichten – und ermittelt nun gegen den Angreifer.

03.04.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 3. April - Räuber steigt in Wohnung ein und zieht Messer

Ein Unbekannter ist, wie die Polizei erst am Sonntag bekannt gab, am Donnerstagabend in eine Wohnung in Ludwigsfelde eingedrungen und hat darin zwei Männer mit einem Messer bedroht. Er forderte ihre Handys – eines zerstörte er noch vor Ort und suchte dann das Weite.

03.04.2016
Anzeige