Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Einbrecher stehlen 19 Kälbchen aus Aufzucht
Lokales Teltow-Fläming Einbrecher stehlen 19 Kälbchen aus Aufzucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 27.06.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Baruth/Mark

Dreiste Diebe haben in der Nacht zu Montag in einer Rinderzuchtanlage in Baruth/Mark insgesamt 19 Kälber gestohlen. Nur ein Kälbchen blieb zurück, das die Täter offenbar übersehen hatten. Es stand nach Angaben der Polizei etwas abseits. Entdeckt wurde der Diebstahl erst am Montagmorgen durch einen Mitarbeiter der Anlage.

Neben Kälbern wurde auch die Melkanlage gestohlen

Der Diebeszug war aufwendig: Zunächst schlossen die bisher unbekannten Täter einen Radlader vor Ort kurz, um damit einen Traktor aus dem Stall zu ziehen. Viel Zeit blieb offenbar nicht, denn die Diebe beschädigten die Stalltür und ließen die Fahrzeuge schon nach wenigen Metern einfach stehen. Vielleicht aber kamen sie auch nicht mehr viel weiter. Denn nach Angaben der Polizei fand man unter dem Radlader eine große Ölfläche. „Wahrscheinlich haben die Einbrecher auch eine bisher unbekannte Menge Diesel- und Hydrauliköl gestohlen“, heißt es seitens der Beamten. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter mit einem größeren Fahrzeug, also einem LKW oder auch Kleintransporter mit Anhänger vor Ort waren. Sie ließen neben den Kälbern auch eine mobile Melkanlage mitgehen.

Polizei sucht dringend nach Zeugen

Noch steht nicht fest, wie hoch der entstandene Sachschaden ist. „Es dürfte sich aber um mehrere tausend Euro handeln“, so die Polizei. Nun wird nach den Einbrechern gefahndet. Die Beamten suchen daher dringend Zeugen, die im Zeitraum von Sonntag 19.00 Uhr bis Montag 03.00 Uhr auf dem Gelände der Rinderaufzuchtanlage oder in der Umgebung von Baruth Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise können unter der Telefonnummer 03371-6000 oder auch über die Internetwache der Polizei des Landes Brandenburg abgegeben werden.

Traktorist verfolgt Viehdiebe auf Autobahn

Vor den Toren der Stadt Brandenburg hatte es Mitte Mai einen ähnlichen Vorfall gegeben – allerdings mit einem anderen Ausgang. Aufwändig hatte eine Diebesbande gleich 40 Jungrinder in der Nacht aus einer Stallanlage bei Schmerzke gestohlen und verladen. Die Ganoven kamen jedoch nicht weiß, weil ein mutiger Traktorist die Verfolgung aufnahm – und sie einholte.

Von MAZonline

Dieser Mercedes war kaum zu bremsen: Er rutschte am Montagmorgen über die Leitplanke der A10 zwischen Rangsdorf und dem Kreuz Schönefeld und fuhr dann noch gut 100 Meter durch den Entwässerungsgraben, ehe er zum Stehen kam. Die Familie im Innern kam offenbar ohne Verletzungen davon. Schaden: 20 000 Euro.

27.06.2016

Was 2004 mit zehn Trödelständen begonnen hatte, ist zu einem richtigen Volksfest geworden. Von Jahr zur Jahr nimmt die Zahl der Fahrzeugbesitzer, Händler, und Besucher stetig zu, die sich auf dem Oldtimer- und Teilemarkt in Dahme präsentieren.

27.06.2016

Der vermisste Richard Bernd D. ist am Sonntag tot in Großbeeren aufgefunden worden. Das hat die Polizei am Montag mitgeteilt. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Der Mann war am 22. Juni als vermisst gemeldet worden.

27.06.2016
Anzeige