Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Eine Tradition, die zusammenschweißt

Dahlewitzer Dorffest Eine Tradition, die zusammenschweißt

Viele Dahlewitzer Vereine engagieren sich alljährlich für das große Dorffest, das bei den zahlreichen Besuchern wieder große Begeisterung auslöste. Neben Musik, Tanzvorführungen und Kinderquiz gab es auch Informatives über Brandenburgische Bienen.

Dahlewitz. Hunderte Besucher strömten am Sonnabend auf die Festwiese am Bürgerhaus. Denn die Dahlewitzer und ihre Gäste wissen es zu schätzen, das bewährte Dorffest. Wie jedes Jahr präsentierten sich neben Feuerwehr und dem Historischen Dorf Dahlewitz auch andere Vereine.

„Ohne die Mitarbeit der Vereine würde unser Fest nicht funktionieren“, sagte Ortsvorsteher Claus Treffkorn. Dietmar Bocksch, Vorsitzender vom Verein Historisches Dorf Dahlewitz, sprach von einer Tradition, die zusammenschweißt: „Die Dahlewitzer haben ein Grundbedürfnis, sich zu treffen. Unser Dorffest sehe ich als eine Art Integrationspunkt.“ Jedes Jahr dabei sind Schule und Kita. Erstmals traten Show-Kids vom Mahlower Gymnastik-und Aerobicverein auf. Glücklich waren Nele und Pasca, die, obwohl nun Schulkinder, noch einmal für ihre frühere Kita „Blausternchen“ mit auf der Bühne stehen durften. „Ja, das Dorffest ist auch diesmal wieder richtig gut“, meinte Neles Mutter Wibke Stenzel-Zschau. Nele und Pasca wollten unbedingt noch bei der Feuerwehr vorbei, denn Nele hat eine Cousine bei der Mahlower Wehr und schon viel über die Arbeit einer freiwilligen Feuerwehr gehört. Feuerwehrmann Marcel Franke ließ die Mädchen Helme und Jacken probieren.

Im Bürgerhaus hatte die Bibliothek geöffnet, und während Kinder beim einem Wissensquiz Fragen beantworteten, konnten die Erwachsenen auf Listen gegen den Bau der dritten BER-Startbahn und gegen Massentierhaltung unterschreiben. Auch die Dahlewitzerin Christa Hinze empörte sich angesichts des Tierleids. Einen Raum weiter klärte Reiner Gabriel, Vorsitzender des Verbandes Brandenburgischer Imker, über Monokulturen wie Mais, die grüne Hölle für Bienen, und über Auswirkungen von Pestiziden auf. Am Abend gab DJ Jens Fischer dem Dorffest musikalisch-heiteren Schwung.

Von Gudrun Ott

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg