Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Englischunterricht für Senioren

Luckenwalde Englischunterricht für Senioren

Freiwillig drücken einige Senioren erneut die Schulbank um ihre Englischkentnisse aufzufrischen oder gar neu zu lernen. Jeden Mittwoch unterrichtet Cristina Unnerstall die Rentner für die kommenden zehn Wochen um ihnen die englische Sprache näher zu bringen.

Voriger Artikel
Asylbewerber steht nach Messerattacke vor Gericht
Nächster Artikel
Personalnotstand in Kitas

Thomas Schmidt, Lehrerin Christina Unnerstall, Elisabeth Letz, Gudrun Krohn, Gisela Ehmer und Bärbel Wetzel (v. l.).

Quelle: Angie Ehlert

Luckenwalde. Mit Wörterbüchern ausgerüstet, verwandelten die Senioren das Haus Sonnenschein in Luckenwalde rasch in einen Unterrichtsraum. Gemeinsam mit Englischlehrerin Christina Unnerstall sangen die Rentner das Lied „This is my song“ von Charlie Chaplin. Damit leiteten sie ihre erste diesjährige Englischstunde ein. Insgesamt zehn Senioren beteiligen sich an dem zehnwöchigen Lehrgang.

Seit 2004 gibt es den Englischkurs für Senioren in Luckenwalde. „Ich bin echt stolz darauf, wie gut man die Lernerfolge bei jedem Einzelnen sehen kann“, berichtet die Englischlehrerin. „Das Schöne ist, dass alle freiwillig hier sind und dadurch fleißig mitgearbeitet wird“, führt sie fort.

Jeden Mittwoch treffen sich die Senioren im Haus Sonnenschein, um wieder drei Stunden lang ihren Englisch-Wortschatz aufzufrischen und neue Vokabeln zu lernen. So wurde gemeinsam der Text „Home at last: British-grown tea“ gelesen, übersetzt und Arbeitsblätter dazu gelöst. „Durch den Englischkurs bin ich im Urlaub viel sicherer und kann mich besser verständigen“, berichtet die Teilnehmerin Gudrun Krohne.

Bei Übersetzungsproblemen bei Worten wie „survey“ und „moist“ halfen sich die Senioren gegenseitig. Die Frage, was für den Tee-Anbau wichtig ist, wurde fleißig in Englisch diskutiert. Faktoren wie Wetter, Chemikalien, Feldarbeiter und weitere Vorschläge wurden sogar mit Urlaubserfahrungen belegt.

Bei der Partnerarbeit, bei der jeder Teilnehmer seinen Banknachbarn einer Tee-Umfrage unterzog, wurde öfter mal gekichert und ab und zu bei Worten wie „mate“ und „habit“ im Wörterbuch nachgeschlagen. „Jetzt, da wir Rentner sind, haben wir Zeit, um Englisch zu lernen und das braucht man ja wirklich überall“, erzählt Gudrun Krohne.

Zwischendurch gab es eine Pause, bei der man sich gemeinsam bei Kaffee, Tee oder Kuchen stärkte und rege über Erlebnisse oder auch die Enkelkinder redete. „Die Atmosphäre hier ist immer so schön und es macht einfach Spaß, sich mit netten Leuten zu treffen“, sagt Kursteilnehmerin Elisabeth Letz.

Von Angie Ehlert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg