Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Erfolgreicher Amtswechsel

Niedergörsdorf Erfolgreicher Amtswechsel

Der Gemeinderat und die Freiwillige Feuerwehr Niedergörsdorf verabschieden sich in einer öffentlichen Sitzung von Reinhard Kohl und begrüßen Patrick Bellin. Neben dem formalen Teil, gab es reichlich Emotionen und kuriose Geschenke der Feuerwehrkameraden.

Voriger Artikel
Gewerbeforum wiederbelebt
Nächster Artikel
Kritik an Halteverbot vor Kita

Niedergörsdorfs Bürgermeister Wilfried Rauhut (l.) ernannte Patrick Bellin am Mittwochabend zum neuen Gemeindewehrführer.

Quelle: Isabelle Richter

Niedergörsdorf. Patrick Bellin ist der neue Gemeindewehrführer von Niedergörsdorf. Sein erster Stellvertreter wird Matthias Münch. Der Posten des zweiten Stellvertreters steht noch offen. Am Mittwochabend bei der Gemeindevertretersitzung wurde der Wechsel an der Spitze der Feuerwehr vollzogen.

Damit verabschiedete sich Reinhard Kohl nach 13 Jahren aus dem Amt und meldet sich aus Altersgründen vom aktiven Dienst ab. Zum offiziellen Amtswechsel erschienen viele Kameraden aus den Ortswehren im Sitzungssaal.

Seit 20 Jahren Mitglied der Feuerwehr

Patrick Bellin hatte seine erste Berührung mit der Jugendfeuerwehr in Rohrbeck, wo er 1997 im Alter von zehn Jahren Mitglied wurde. Seit 2010 war er bereits erster Stellvertreter des alten Gemeindewehrführers Reinhard Kohl. Eine gute Vorbereitung, die ihn in seiner neuen Position stärkt. „Ich habe persönlich ein sehr gutes Gefühl. Durch die gute Zusammenarbeit mit Reinhard Kohl haben wir es auch geschafft die Lücke zwischen Jung und Alt zu schließen“, sagt Bellin.

Außerdem kann er sich auch in Zukunft auf die Unterstützung seiner erfahrenen Kameraden verlassen. Die Ortswehrführer stehen ihm zur Seite, wenn es brennt. „Wir sind eine gute, schlagkräftige Gruppe“, sagt der neue Gemeindewehrführer voller Stolz, „und ich werde den Rat meiner Kameraden auch immer annehmen.“

Augenmerk auf Nachwuchs und Technik

Baustellen sieht der neue Feuerwehrchef weiterhin bei Nachwuchsgewinnung und Jugendarbeit. Dort müsse immer noch viel getan werden, sagt er, um künftig genug Feuerwehrleute einsatzbereit zu haben. Hinzu kommen Aufgaben wie die Technikerhaltung und -beschaffung. Patrick Bellin möchte mit den gegebenen Mitteln für die freiwillige Feuerwehr „das Bestmögliche rausholen.“ Seine Motivation ist groß und seine Leidenschaft für die Aufgabe ebenso. Daher habe er seinen Job als Sachbearbeiter in der Automobilbranche aufgegeben und möchte hauptamtlich Feuermann werden, sagt er.

Reinhard Kohl sieht in Patrick Bellin einen passenden Nachfolger und kann ruhigen Gewissens den Feuerwehrschlauch abgeben. Apropos Feuerwehrschlauch: Als Abschiedsgeschenk brachten ihm seine Kameraden unter großem Gelächter einen Schlauch, gefüllt mit Cola-Flaschen – Reinhard Kohls Lieblings-Dienst-Getränk.

Von Isabelle Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg