Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Essensmarken haben ausgedient

Luckenwalde Essensmarken haben ausgedient

Die Luba hat die Essenausgaben in den Luckenwalder Schulen mit moderner Technik ausgestattet. Jedes Kind hat nun eine Strichcode-Karte anstelle der bisherigen Essensmarken. Die Umstellung in Luckenwalde ist bereits erfolgt. Als nächstes ist die Schule in Zülichendorf an der Reihe.

Voriger Artikel
AfD-Wahlkampf und Gegendemo
Nächster Artikel
Sorglosigkeit macht’s Dieben leicht

Alylin (l.) und Amelie finden die neuen Karten zum Scannen viel besser und moderner als die alten Essenmarken.

Quelle: Margrit Hahn

Luckenwalde. Die alten Essensmarken haben ausgedient. Voller Stolz zeigen die Kinder der Luckenwalder Friedrich-Ebert-Grundschule ihre neuen Kunststoff-Karten. Diese Kundenkarten mit Strichcode halten sie an einen Laserscanner, der den Namen und das jeweils gewünschte Essen erkennt. Dann bekommen sie von Irma Mingalev und Margitta Löwe ihr Essen.

„Das ist viel cooler mit Karte. Ich habe sie bisher nur einmal vergessen“, sagt der achtjährige Alexander Grimm. Ursprünglich wollte die Luba das neue System schon eher einführen, doch aus Rücksicht auf die Erstklässler, die sich erst eingewöhnen sollten, wurde im zweiten Schulhalbjahr damit begonnen.

Die Karte ist „cool“

Die Karte ist „cool“.

Quelle: Margrit Hahn

„Damit fällt die gesamte Essensmarkenprozedur weg“, sagt Luba-Geschäftsführer Jörg Kräker. Bisher mussten diese Marken bei der Luba erstellt, zur Schule gebracht und von den Klassenlehrern ausgeteilt werden. Kinder, die ihre Marken am Montag bis zur Ausgabe nicht hatten, wussten meist nicht, welches Essen sie bekamen. „Wenn Eltern morgens dass Essen für ihren Sprössling telefonisch abbestellt haben, bekamen das Kinder mit Marke es trotzdem Essen“, sagt Jörg Kräker.

Umstellung in Zülichendorf am 1. April

Das hat sich mit Einführung der Karte geändert. Selbst wenn ein Kind sie vergisst, besteht die Möglichkeit im System nachzuschauen, ob bezahlt wurde. Alle Luckenwalder Grundschule sowie die Oberschule sind mit Kartenlesegeräten ausgestattet. Zum 1. April erfolgt die Umstellung in Zülichendorf.

In der Luba Küche werden täglich 1500 Essen gekocht. 170 Essen gehen in der Ebert-Grundschule über den Tresen. Die Kinder können zwischen zwei Essen wählen. Zudem gibt es täglich frischen Salat oder Obst sowie Vollkornprodukte.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg