Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming „Evolution 7“ erhalten neuen Suzuki von Autohaus
Lokales Teltow-Fläming „Evolution 7“ erhalten neuen Suzuki von Autohaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 18.10.2016
Ralf Dahlenburg (r.) freut sich, das „Evolution 7“-Team um Tilo Mierisch mit einem neuen Fahrzeug unterstützen zu können. Quelle: Iris Kürger
Anzeige
Jüterbog

Die Tänzer von „Evolution 7“ sind im August dieses Jahres im schottischen Glasgow Weltmeister im Streetdance geworden. Dass so eine Reise nach Schottland nicht billig ist, steht außer Frage. „Zum Glück haben uns viele Sponsoren aus der Region unterstützt, vor allem die finanziellen Mittel haben uns weitergeholfen“, sagt Tilo Mierisch von der Teltow-Fläminger Tanzschule.

Jetzt gab es eine besondere Unterstützung vom Autocenter Jüterbog für die jungen Tänzer. Inhaber Ralf Dahlenburg überreichte vor einigen Tagen einen nagelneuen Suzuki Swift Sport im Wert von 18 490 Euro an Tilo Mierisch – beklebt mit den Logos der Tanzschule und von „Evolution 7“. Das Fahrzeug soll vorrangig zum Transport der Team-Mitglieder dienen. „Ich habe mich sehr über die Mitteilung gefreut, dass uns Herr Dahlenburg mit einem Auto unterstützen möchte. So etwas bekommt man nicht alle Tage“, sagte Tilo Mierisch. „Ich bin begeistert, dass man unsere Aktivitäten so verfolgt und uns derart großzügig unter die Arme greift“, fügte er hinzu und bedankte sich im Namen des gesamten „Evolution 7“-Teams, das schon wieder die nächsten Wettkämpfe im Visier hat.

Autocenter hilft gern

Autocenter-Inhaber Ralf Dahlenburg hilft gern: „Der Weltmeistertitel ist eine hervorragende Leistung vom ,Evolution 7’-Team. Ich habe bereits einige Auftritte von ihnen gesehen und bin total begeistert.“ Und er fügt hinzu: „Damit diese Sportart noch bekannter wird, bin ich gern bereit, die Truppe zu unterstützen.“

„Evolution 7“ ist eine Formation von 13 Jugendlichen und Erwachsenen im Alter von 15 bis 34 Jahren. Sie sind Schüler der Tanzschulen Mierisch in Teltow-Fläming und Potsdam-Mittelmark. „Die Mädchen und Jungen hatten bei uns zunächst Hip Hop-Kurse belegt“, so Tilo Mierisch. „Dann haben wir geschaut, wer besonders talentiert ist und haben gemeinsam geprobt.“ Zunächst wurden kleine Turniere im Amateurbereich bestritten. Die Tänzer wurden besser und wollten mehr. „Es wurde dann ein fließender Übergang vom Amateursport bis zur professionellen Ebene. So starteten wir ab 2014 richtig durch und hatten hochrangige Wettkämpfe zu bestreiten.“

In diesem Jahr folgte ein Höhepunkt auf den anderen: Im Mai wurde „Evolution 7“ Vize-Europameister bei den Wettkämpfen der United Dance Organisation, dann folgte der Sieg bei der Ostdeutschen Meisterschaft der Deutschen Tanzlehrer Hip Hop Organisation. Im Juli belegte die Truppe den dritten Platz bei der Berliner Streetdance Meisterschaft, bevor sie im August Weltmeister wurden.

Von Iris Krüger

Da die Schützenstraße in Luckenwalde auf Grund der Bauarbeiten noch immer gesperrt ist, nutzen viele die Abkürzung über die Mönchenstraße. Die Anwohner sind sauer, weil ihre Grundstücke zerfahren werden. Jetzt wurden Baken aufgestellt.

18.10.2016

Heinrich Waldschütz beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Pilzen. Regelmäßig veranstaltet er Führungen durch die heimischen Wälder und erklärt die verschiedenen Pilzsorten. Die MAZ hat mit Heinrich Waldschütz über die aktuelle Pilzsaison und die Gefahren einer Pilzvergiftung gesprochen.

18.10.2016

Nach fünf Jahren erhalten 82 Altanschließer die Kanalanschlussbeiträge vom Wasser- und Abwasserzweckverband KMS zurück. Trotzdem haben viele Lüdersdorfer dadurch den Glauben an den Staat verloren und fordern eine Entschuldigung von der Landesregierung.

18.10.2016
Anzeige