Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Fahrradfreundliche Stadt
Lokales Teltow-Fläming Fahrradfreundliche Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 02.06.2017
Radwege sind beliebt, aber nicht überall von guter Qualität. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Luckenwalde

Die Stadt Luckenwalde gehört in Deutschland zu den fahrradfreundlichsten Kommunen. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Online-Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Er hatte die Frage gestellt „Hat deine Stadt ein Herz fürs Rad?“. Die Ergebnisse liegen jetzt vor und dabei schneidet Luckenwalde überdurchschnittlich gut ab.

Mit 27 Fragen wollte der ADFC wissen, wie fahrradfreundlich die Kommunen sind, ob man sich als Radfahrer in der eigenen Stadt sicher fühlt, ob die Radwege in einem guten Zustand sind und vieles mehr. In der Kategorie der deutschen Städte mit einer Größe von bis zu 50 000 Einwohnern wurde Luckenwalde mit der Schulnote 3,3 bewertet und liegt damit auf Platz 65 von insgesamt 364 teilnehmenden Städten.

Im Land Brandenburg auf Platz 7

Im Land Brandenburg liegt Teltow-Flämings Kreisstadt auf Platz 7 von insgesamt 27 brandenburgischen Städten, die die Mindestteilnehmerzahl erreicht haben, um in die Wertung zu kommen. Durchschnittlich wurden die Städte in der Größenordnung bis 50 000 Einwohner mit der Note 3,7 bewertet, teilt die Stadt mit.

Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) freut sich über das Ergebnis. „Ich sehe das als Bestätigung und Ansporn, in unseren Bemühungen für die Radfahrer fortzufahren“, teilt sie mit.

Luckenwalde ist neben anderen Städten und Landkreisen seit einigen Jahren Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen Brandenburgs (AGFK). Diese dient vor allem dem Erfahrungsaustausch und der gemeinsamen Interessenvertretung gegenüber dem Bund und dem Land.

Zu wenige Leihfahrräder im Angebot

Als besondere Luckenwalder Stärke sehen die befragten Pedalritter unter anderem die gute Erreichbarkeit des Stadtzentrums mit dem Fahrrad an. Viele Ziele in der Stadt seien zügig mit dem Rad erreichbar. Der Aussage „Bei uns fahren alle Fahrrad – egal, ob alt oder jung“ stimmte in der bundesweiten Online-Umfrage die Mehrzahl der Teilnehmer zu.

„Kritisiert wurden hingegen die hohe Anzahl von Fahrraddiebstählen, sowie das mangelnde Angebot an Leihfahrrädern“, erklärte Sonja Dirauf von der Pressestelle der Stadt. Außerdem stört die Luckenwalder Radfahrer, dass es nur wenige attraktive Angebote gibt, ihre Fahrräder in öffentlichen Verkehrsmitteln wie Zug oder Bus mitzunehmen.

Alle Ergebnisse der Online-Befragung zur Fahrradfreundlichkeit findet man im Internet unter
www.fahrradklima-test.de.

Von Elinor Wenke

Noch immer wird auf ehemaligen Truppenübungsplätzen Restmunition geborgen. Auch in der Glücksburger Heide südlich von Jüterbog (Teltow-Fläming). Dort wurden bereits 400 Kilogramm Munition gesprengt – und die Suche geht weiter.

02.06.2017

Katzen-und Hundepflegerin Heike Chalkidis hat seit 1995 ihren eigenen professionellen Hunde-und Katzenpflegesalon in Ludwigsfelde. Im MAZ-Fachgespräch teilt sie ihr Expertenwissen zur Wahl des passenden Conditioners, die Haustier-Vorliebe der Ludwigsfelder und eingefärbte Ohren von Filmhunden. Außerdem verrät sie, was es zum professionellen „Groomer“ braucht.

02.06.2017

Fast ein Jahr lang herrschte Mobil-Funkstille im Zossener Stadtzentrum. Leidtragende waren Geschäftsleute und Anwohner. Nun ist das Funkloch endlich gestopft. Montag nahm der Anbieter Vodafone eine neue Antennen-Anlage in Betrieb. Die Anlage wurde mit Genehmigung der Denkmalschutzbehörde im Turm der Dreifaltigkeitskirche hinter den Schallluken installiert.

02.06.2017
Anzeige