Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Feilschen um jeden Preis

Glashütte Feilschen um jeden Preis

Viele Besucher, viele Stände – und überall wurde gefeilscht. Der Trödelmarkt im Museumsdorf Glashütte hat am Wochenende viele Besucher angelockt. Sie sahen sich an den Ständen um und überlegten, was sie wohl mit nach Hause nehmen könnten. Vom Kinderspielzeug bis zum Sammlerstück war dort alles zu finden.

Voriger Artikel
Feuerwehrleute auf dem Weg zur WM
Nächster Artikel
XL-Sommerfest zum Vereinsjubiläum

Der Trödelmarkt lockte zahlreiche Besucher am Wochenende ins Museumsdorf Glashütte.

Quelle: Andreas Staindl

Glashütte. Glashütte und Trödelmarkt – das passt. Das Museumsdorf hat eine lange und spannende Geschichte, der angebotene Trödel auch. Die Besucher sind zahlreich am Wochenende in den Denkmalort geströmt. Ein Trödelmarkt hat offenbar magische Anziehungskräfte. „Wir stöbern oft auf solchen Märkten und schauen, ob wir irgendetwas gebrauchen können“, erzählt Ronny Kuntze aus Berlin. „Es gibt eigentlich nichts, was es nicht gibt. Das macht Trödelmärkte so reizvoll.“

Lena will einen Roller

Und manchmal wird Interesse auch geweckt. Einen Roller wollten Lenas Eltern eigentlich nicht kaufen. „Dafür ist sie noch zu klein“. Doch das Mädchen hat längst einen Holzroller entdeckt. Sie schnappt ihn sich und schiebt ihn ein kurzes Stück vorwärts. „Super“, ruft der Besitzer hinter dem Stand. Doch die Eltern lassen sich nicht überreden; der Roller bleibt stehen. Das Puppentheater ein paar Meter weiter ist schon eher ein Thema: „Was soll es denn kosten?“, fragt Fabian Kossatz. „50 Euro?, „ne, das ist mir zu viel.“ Auch das Angebot zum Handeln nimmt der Berliner nicht an. Andere Besucher allerdings feilschen um jeden Preis. 10 Euro werden für den Zinkeimer gefordert. Der hat zwar schon einige Dellen und offensichtlich schon viel erlebt, und doch konnte eine junge Dame seinem Charme nicht widerstehen. Ein bisschen Handeln musste jedoch sein. Für neun Euro wechselte der Zinkeimer schließlich den Besitzer.

Ein Lampenschirm im Angebot

In der Nachbarschaft kreist eine reifere Frau wie ein Geier um einen Lampenschirm. Sie mustert ihn von allen Seiten. Der Schirm gefällt ihr offenbar. „Zehn Euro“, ruft ihr der Besitzer zu. Er hat ihr Interesse längst bemerkt. „Zehn Euro nur heute – Sonderpreis.“ Die Frau würde ja gern, aber ziert sich noch. Auch sie feilscht schließlich um den Preis. Horst Löffler ist schon fündig geworden. Der Sachse hat eine Tauchpumpe erworben. „Meine ist nämlich kaputtgegangen“, erklärt er und schiebt schmunzelnd hinterher: „Jetzt habe ich auch ein Urlaubsmitbringsel.“

Leiterwagen gefunden

Er war nicht der einzige zufriedene Besucher des Trödelmarkts. An fast allen Ständen wechselte Trödel den Besitzer, wurde gefeilscht, was das Zeug hält. Lars Reinhold zog einen kleinen Leiterwagen hinter sich her. „Den stelle ich in meinen Garten und bepflanze ihn“, erklärt der Randberliner. Er war sich handelseinig geworden. Manchmal allerdings sprechen physische Dinge dagegen. Eine Frau wollte unbedingt ein Leinenhemd kaufen. Das Problem nur: sie passte dort nicht rein, es war ihr einfach zu klein. Da konnte sie noch so daran zupfen und ziehen – das gute Stück wurde nicht größer.

Trödel ist ein Abenteuer

Trödeln ist offenbar auch Abenteuer und Lust, sich überraschen zu lassen. Zumindest schien es bei einer älteren Dame so zu sein. Sie wühlte mit beiden Händen in einer großen Holzkiste mit Besteck. Was genau sie dort sucht? „Vielleicht den Goldschatz“, sagt sie und muss selbst lachen. Ein paar Stände weiter werden alte Bücher angeboten. In einem wird über die Olympischen Sommerspiele 1972 in München berichtet. Passt irgendwie, denn die aktuellen Spiele haben gerade begonnen. Wenn Trödel könnte, würde er viele Geschichten erzählen. Auf einem Markt übernehmen das die Besitzer. Ob sie allerdings flunkern, um ihre Waren bedeutungsvoller zu machen, ist nicht mit Ja oder Nein zu beantworten, und ist eigentlich auch egal.

Von Andreas Staindl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg