Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ferien mit Pferden und Fledermäusen

Berkenbrück Ferien mit Pferden und Fledermäusen

Die Bergranch Nitzsche in Berkenbrück bietet ein tolles Ferienprogramm für Kinder. Sie können mit den Pferden ausreiten oder in Kutschen fahren. Auch eine Nachtwanderung zu Fledermausquartieren gehört zum Programm.

Voriger Artikel
Gemeinde macht Schallschutz-Betroffenen Hoffnung
Nächster Artikel
Sportverein bietet Raum für Hortkinder an

Frank Nitzsche hat die Pferde vor die Kutsche gespannt und unternimmt eine Ausfahrt in den Wald.

Quelle: Margrit Hahn

Berkenbrück. Auf der Bergranch Nitzsche in Berkenbrück geht es dieser Tage hoch her. 32 Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis 13 Jahren verbringen dort eine Ferienwoche.

Inzwischen ist es der dritte Durchgang und auch in den kommenden Wochen werden Kinder aus der Region und ganz Deutschland ihre Ferientage bei Frank Nitzsche und seinem Team verbringen. „Ich war schon öfter hier und komme nächstes Jahr bestimmt wieder“, sagt die elfjährige Lara aus Luckenwalde. Sie ist großer Pferdefan wobei ihr auch das Treckerfahren gut gefällt. Den kleinen Traktor durften die Kinder nach der „Fahrschule“ selbst lenken. „Mit dem großen, den Frank fährt, ist es aufregend wie Achterbahnfahren“, stellt Lara fest.

Pferde, Fußball, Swimmingpool

Frank Nitzsche lässt sich immer etwas einfallen. Wer mit Pferden nicht so viel am Hut hat, spielt Fußball oder geht schwimmen. Dafür hat er auf seinem Grundstück extra einen großen Pool mit Wellenbad bauen lassen. Doch die meisten Kinder – gerade die Mädchen – sind richtige Pferdenarren und würden am liebsten noch im Stall schlafen. Das geht natürlich nicht – geschlafen wird im Zelt.


Steffi Jainde verziert Kindergesichter

Steffi Jainde verziert Kindergesichter.

Quelle: Margrit Hahn

Frank Nitzsche unternimmt Kutschfahrten in den Wald. Ehefrau Barbara kocht für die Gruppe. „Ohne Unterstützung würde ich das alles nicht schaffen“, sagt Nitzsche und schaut zu Steffi Jainda, der guten Seele der Bergranch. Da für den Mittwochabend eine Nachtwanderung mit Fledermausbesichtigung auf dem Programm stand, hatte Steffi Jainda vorher noch alle Hände voll zu tun. Sie malte den Kindern wahre Kunstwerke in die Gesichter – je nach Wunsch Fledermäuse, Spinnen oder andere Krabbeltiere.

Fledermauswanderung am Abend

Die Fledermauswanderung bietet der Luckenwalder Gerhard Maetz mit seinen Helfern seit Jahren an. Und auch dieses Mal hatten sie Glück. Im Bunker, der 1997 als Winterquartier für Fledermäuse umgebaut wurde, saßen mehr als 20 Braune Langohren. Aber auch Breitflügelfledermäuse und Fransenfledermäuse entdeckten sie auf ihrer Tour.

Nach zwei Stunden, als es längst dunkel war, kehrten die kleinen Naturfreunde auf die Bergranch zurück. Dort bedankten sie sich bei Gerhard Maetz für die interessante Tour mit einem Ständchen.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg