Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ferientipp: Eine Runde auf der Fläming-Skate
Lokales Teltow-Fläming Ferientipp: Eine Runde auf der Fläming-Skate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 08.07.2018
Die Fläming-Skate bietet mehrere Rundkurse durch den Niederen Fläming – MAZ-Volo Jonas Nayda testete den RK3. Quelle: Jonas Nayda
Anzeige
Jüterbog

Zwischen Jüterbog und Luckenwalde befindet sich ein Paradies. Es ist in mehrere Rundkurse eingeteilt und nennt sich Fläming-Skate.

Der Name suggeriert allerdings etwas Falsches, denn auf den Rundkursen sind längst nicht nur Skater unterwegs: Radfahrer, Rollstuhlfahrer, Wanderer und natürlich Inline-Skater finden auf der Strecke gleichermaßen gute Bedingungen vor.

Rundkurs zwischen Wald und Feld

Ob Tagesausflug, Nachmittagsspaziergang oder Fahrradtour mit Übernachtung, die Fläming-Skate ist das perfekte Ferienziel. Der Rundkurs 3 eignet sich besonders gut für Familien und Skate-Anfänger. Zwischen Feld und Wald führt der Weg unter anderem auch am historischen und sehr sehenswerten Kloster der Zisterzienser in Kloster Zinna vorbei.

Startpunkt ist Jüterbog, von dort aus geht es über Neuheim und Grüna bis nach Kloster Zinna und nach gut elf Kilometern wieder zurück nach Jüterbog. Der Rundkurs 3 ist deshalb ganz besonders zu empfehlen, weil er mit dem Auto oder mit dem Zug gut erreichbar ist. Fahrräder oder Inlineskates können direkt in Jüterbog ausgeliehen werden.

Start in der zweitältesten Stadt Brandenburgs

Schon Jüterbog ist einen Ausflug wert. Im gut erhaltenen Stadtzentrum aus dem Mittelalter reihen sich bunte Fachwerkhäuschen gemütlich aneinander. Das rote Backsteinrathaus zeugt von einer Zeit, in der Jüterbog ein wichtiges Handelszentrum war. Die Stadt gilt als die zweitälteste in ganz Brandenburg.

Die Fläming-Skate beginnt kurz hinter dem Bahnhof. Der Weg ist zunächst unscheinbar und schlecht beschildert, wer eine Karte oder ein Navi dabei hat, ist klar im Vorteil.

Nicht immer sind die Hinweisschilder zur Fläming-Skate einfach zu finden. Quelle: Jonas Nayda

Die Fläming-Skate ist ein wichtiger Bestandteil des Tourismusplans im Landkreis. Dass man den Rundkurs erreicht hat, merkt man daran, dass der Asphalt auf einmal ganz glatt und eben wird. Die Fläming-Skate besteht aus einem zwei bis drei Meter breiten Weg auf dem alles rollt, was Räder hat. Dort lässt es sich professionell radeln. An manchen Stellen sind auf dem Asphalt weiße Streifen aufgemalt, wie auf einer Autobahn.

Durchgezogene Linie bedeutet: Hier herrscht Überholverbot. Quelle: Jonas Nayda

Sportliche Herausforderung

Auf der Strecke trifft man auf so manchen Rennradler. Zwei junge Männer aus Luckenwalde nutzen die Fläming-Skate für ein bisschen Training. Sie bevorzugen dafür den deutlich längeren Rundkurs 4, der 43 Kilometer zählt. In Jüterbog verlaufen der Rundkurs 3 und der Rundkurs 4 für ein paar Kilometer auf der selben Strecke. „Wir suchen eine sportliche Herausforderung, dafür ist die Fläming-Skate genau richtig“, sagt einer von ihnen. Zeit für ein gemütliches Pläuschchen haben die beiden nicht, sie schwingen sich auf ihre Räder und sind bald am Horizont verschwunden.

Der Weg zwischen Jüterbog und Neuheim geht leicht bergab. Rechter Hand schweift der Blick über weite Felder, langsam stellt sich Urlaubsfeeling ein. Neuheim begrüßt den Ausflügler gleich mit einem kleinen Rastplatz am Wegesrand. Doch nach knapp zwei Kilometern, die der Rundkurs bis hierher zählt, kommt eine Pause wohl für die Meisten noch zu früh. Deshalb – keine Gnade für die Wade – geht es gleich weiter Richtung Grüna.

Toskana-Feeling in Grüna: Wein wächst an einer Mauer am Wegesrand. Quelle: Jonas Nayda

In Grüna, einem Dorf, das im Wesentlichen aus drei Straßen besteht, fährt man vorbei an romantisch mit Wein bewachsenen Mauern und den Ruinen eines herrschaftlichen Bauernhauses. Wüsste man es nicht besser, könnte man sich bei gutem Wetter in der Toskana oder in Südfrankreich wähnen.

Höhepunkt Kloster Zinna

Doch für Freunde der Kultur und Geschichte ist der Höhepunkt der Tour noch nicht erreicht. Erst nach weiteren zwei Kilometern gelangt man nach Kloster Zinna. Dort ist eine Pause Pflicht, denn der Ort hat einiges zu bieten.

Schon von weitem sichtbar ragt die Turmspitze der Klosterkirche über die Dächer. Das Zisterzienserkloster wurde im Jahr 1170 gegründet, der Kirchenbau stammt aus dem Jahr 1226. Der Garten um die restaurierten Gebäude spendet mit seinen großen alten Bäumen einen angenehmen Schatten.

Auf der Straße vor dem Kloster dehnen viele Ausflügler ihre kleine Pause noch etwas weiter aus, das italienische Restaurant „Pizzeria Siciliana“ und das deutsche Lokal „Zum Klosterhof“ laden zum Verweilen ein. Im „Klosterhof“ wird Schnitzel zu einem guten Preis serviert, dafür liegt der Freisitz beim Italiener nachmittags in der Sonne.

Der Radweg bei Kloster Zinna an der Nuthe gehört zu den schönsten auf dem Rundkurs 3. Quelle: Jonas Nayda

Gut gestärkt geht es danach die letzten Kilometer bis zurück nach Jüterbog. Der schönste Abschnitt des Rundkurses liegt auf dieser Strecke: Der Weg schlängelt sich durch ein lichtes Wäldchen, Straßenlärm oder Häuser sind weit weg. Paradiesische Ruhe breitet sich aus. Plötzlich kreuzt eine Schiene den Radweg, die mannshohen Pflanzen, die zwischen den Kieselsteinen im Gleisbett emporwachsen verraten allerdings, dass dort schon lange kein Zug mehr gefahren ist.

Sie künden vom Ende der Runde, der Jüterboger Bahnhof ist nah. Und wem die zwölf Kilometer nicht reichen, der kann es den Rennradlern nachmachen und die längere Strecke nehmen.

Fläming-Skate: Hier kann man aufsteigen

Die besten Einstiegspunkte für den Rundkurs 3 in Jüterbog sind entweder hinter dem Bahnhof auf der nördlichen Seite (Bühlowstraße) oder direkt an der Skate-Arena im Gewerbegebiet Jüterbog. An beiden Einstiegspunkten stehen Parkplätze zur Verfügung.

Der Zweiradservice Zygar (Weinberge 150, Jüterbog) vermietet von 10 bis 20 Uhr preiswert Fahrräder in allen Größen. Nach Absprache auch an Sonntagen.

Inline-Skates gibt es unter anderem in der Jüterboger Altstadt bei Sport 2000 (Große Straße 56). Die meisten Unterkünfte und Hotels bieten ebenfalls Skates und Fahrräder zum Mieten an.

Von Jonas Nayda

Der Deutsche Bauernverband lud zum Erntestart am Donnerstag zu einer Pressekonferenz auf ein Feld bei Christinendorf. Die Ausfälle sind witterungsbedingt enorm, in Brandenburg und TF noch stärker.

08.07.2018

Der SPD-Generalsekretär und Landtagsabgeordnete Erik Stohn hat die Kritik des CDU-Politikers Danny Eichelbaum am Landesentwicklungsplan zurückgewiesen. Dieser verbreite „Fake News“.

08.07.2018
Teltow-Fläming Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming - So macht man das perfekte Abi

Lea Florentine Mehlis ist das Super-Abi gelungen – mit 1,0. Sie ist eine der Abiturienten aus Teltow-Fläming und dem Dahmeland, hier sind die Bilder aller Abiturklassen.

08.07.2018
Anzeige