Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Feuer zerstört Döner-Imbiss
Lokales Teltow-Fläming Feuer zerstört Döner-Imbiss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 12.03.2018
Experten der Kriminalpolizei suchen nach der Ursache des Brandes in einem Döner-Wagen in Blankenfelde. Der Wagen war in der Nacht zum 12. März in Flammen aufgegangen. Quelle: Christian Zielke
Anzeige
Blankenfelde

Ein Döner-Imbisswagen ist in der Nacht zum Montag in der Blankenfelder Dorfstraße vollständig ausgebrannt. Eine Polizeistreife bemerkte das Feuer. Wie Mirko Höötmann, der Blankenfelder Ortswehrführer, mitteilt, sei die Feuerwehr gegen 1.45 Uhr alarmiert worden. Als die 25 Kameraden am Einsatzort eintrafen, brannte der Autoanhänger in voller Ausdehnung. Laut Polizei liegt der Schaden an dem erst vor kurzem eröffneten Imbiss bei 25 000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Polizei untersucht Zusammenhang zu Anschlag vor drei Wochen

Am Montag untersuchten Spezialisten der Kriminalpolizei die Brandreste nach Spuren auf die Ursache. Ein Zeuge will einen lauten Knall gehört haben. Bereits in der Nacht zum 25. Februar hatten zwei Männer versucht, den Wagen anzuzünden. Sie konnten unerkannt entkommen und richteten nur geringen Sachschaden an. Die Polizei prüft einen Zusammenhang zwischen den beiden Bränden und bittet mögliche Zeugen, sich an die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter 0 33 71/ 60 00 zu wenden.

Von Christian Zielke

Ein Autodieb kam mit seinem geklauten Audi nicht weit. In der Nacht zu Sonntag knackte ein bislang unbekannter Täter einen Audi in Altes Lager. Doch er kam nicht weit. Schon in Jüterbog baute er einen Unfall, bei dem das Auto gegen eine Laterne krachte. Der Täter flüchtete.

12.03.2018

Wie soll die denkmalgeschützte Siedlung „Am Anger“ künftig aussehen? Dazu trafen sich Fachleute und Hauseigentümer zu einer Vor-Ort-Beratung. Das Interesse war groß.

15.03.2018

Mit einem Vortrag über Königin Friederike hat die Veranstaltungssaison für den Zossener Heimatverein begonnen. In den kommenden Monaten kann man auf verschiedene Vorträge und Ausstellungen gespannt sein.

15.03.2018
Anzeige