Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Feuerwehr rettet Hund aus brennendem Haus

Luckenwalde Feuerwehr rettet Hund aus brennendem Haus

Als die Feuerwehr Donnerstag früh zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Luckenwalde (Teltow-Fläming) eintrifft, ist der Treppeneingang bereits voller Qualm. Alle Bewohner konnten sich gerade noch rechtzeitig selbst in Sicherheit bringen - bis auf einen.

Voriger Artikel
Volltrunken im Fahrradsattel
Nächster Artikel
Pianisten-Nachwuchs überzeugt im Wettbewerb

Der Mischlingshund wurde gerettet.

Quelle: Margrit Hahn

Luckenwalde. Als die Feuerwehrleute am Donnerstag kurz nach 8 Uhr in der Luckenwalder Steinstraße eintrafen, war der Treppeneingang bereits voller Qualm. In der unteren Etage des zweigeschossigen Hauses war ein Feuer ausgebrochen.

Noch bevor die Kameraden am Einsatzort waren, konnten die 28 Jahre alte Mieterin, ihr einjähriges Kind und eine weitere Bewohnerin (20) rechtzeitig das Haus verlassen. Sie konnten nicht über den verqualmten Flur hinaus, sondern hatten sich auf dem Hof in Sicherheit gebracht.

23 Feuerwehrleute und

23 Feuerwehrleute und

Quelle: Margrit Hahn

„Als wir eintrafen, sagte man uns, dass sich noch ein Bewohner in der Wohnung im Erdgeschoss aufhalten würde“, sagt Stadtbrandmeister Jens Reichwehr. Als Patrick Schrobback und Thomas Keller die verrauchte Wohnung mit Atemschutz durchsuchten, stellten sie fest, dass sich keine Personen mehr in der Wohnung aufhielten.

Mischlingshund in verqualmter Wohnung entdeckt

Dafür entdeckten sie einen schwarzen Mischlingshund. Das verängstigte Tier wurde sofort ins Freie gebracht, wo sich die Feuerwehrmänner abwechselnd um den Vierbeiner kümmerten. Zuerst sollte der Hund ins Tierheim gebracht werden, denn anfangs war nicht abzusehen, ob die Besitzer das Tier in eine andere Wohnung mitnehmen könnten. Die Mieter wurden vor Ort von Rettungskräften untersucht.

Brandursache ist noch unklar

Die untere Etage ist derzeit nicht mehr bewohnbar, die obere sollte am Donnerstagnachmittag wieder freigegeben werden. Die Amtsleiterin der Stadt war vor Ort, um sich um die Unterbringung der Bewohner zu kümmern.

Wie es zu dem Brand kam, der in der Küche ausbrach, ist noch unklar. Kriminaltechniker untersuchen den Brandort auf mögliche Spuren. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg