Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Feuerwehreinsatz: Baum drohte auf Haus zu fallen
Lokales Teltow-Fläming Feuerwehreinsatz: Baum drohte auf Haus zu fallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:15 05.03.2018
Mit der Drehleiter aus Dahlewitz kürzte die Feuerwehr in Rangsdorf einen Baum, der auf ein Haus zu kippen drohte. Quelle: aireye
Anzeige
Rangsdorf

Ein Hauseigentümer hat am Samstag die Feuerwehr gerufen, nachdem eine 20 Meter hohe Kiefer auf sein Haus zu stürzen drohte. Der Eigentümer wollte Bäume auf seinem Grundstück fällen, stellte bei der Sichtung übriger Bäume aber fest, dass eine Waldkiefer einen Längsriss von mehr als fünf Metern Länge aufwies. Der hohe Baum drohte innerhalb von wenigen Stunden auseinanderzubrechen und nicht nur Sachschaden zu verursachen.

„Das hätte schlimm enden können“

Die Feuerwehr forderte die Drehleiter aus Dahlewitz an und ließ Haus und Gelände räumen. Innerhalb von nicht einmal einer halben Stunde wurden dann Baumkrone und Stamm gekürzt. „Das hätte schlimm enden können“, meinte ein Feuerwehrmann. Die Frage, wie es zu diesem großen Riss im Stamm komme, wollte vor Ort niemand gesichert beantworten. Für den Eigentümer dürfte der Einsatz kostenpflichtig sein – der Baum steht auf privatem Grund.

Von MAZ Online

Nur für Hartgesottene: Die Biergartensaison am Schloss Diedersdorf ist bei minus fünf Grad eröffnet worden. Die meisten Gäste tranken lieber Glühwein.

05.03.2018

Das hat lange gedauert. Nach eineinhalb Jahren ist ein zumindest ein Großteil der Straßenbeleuchtung wieder in Betrieb genommen worden. Der Frost und der nicht genehmigte Haushalt blockieren die weitere Reparatur.

05.03.2018

Ob der 71-Jährige noch fahrtauglich ist? Ein Zeuge hatte den Mann beobachtet, wie er am Freitagnachmittag in Schlangenlinien und gern auch im Gegenverkehr unterwegs war. Auf einem Parkplatz in Thyrow hielt er den Senior fest, bis die Polizei kam. Jetzt soll die Fahrtauglichkeit amtlich geprüft werden.

04.03.2018
Anzeige