Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehrgebäude wird um- und ausgebaut

Ruhlsdorf Feuerwehrgebäude wird um- und ausgebaut

Das alte Feuerwehrgerätehaus in Ruhlsdorf muss den neuen Gegebenheiten angepasst werden. Weil die Löschgruppe ein größeres Feuerwehrfahrzeug unterstellen soll, muss es aus- und bei dieser Gelegenheit auch umgebaut werden, damit die Mitglieder der Löschgruppe gute Aufenthaltsbedingungen genießen können. Dafür gab der Hauptausschuss jetzt Gelder frei.

Voriger Artikel
Evangelische Kita soll zum 1. Dezember umziehen
Nächster Artikel
Den eigenen Körper so lange wie möglich fit halten

Das Feuerwehrgerätehaus in Ruhlsdorf ist nicht mehr auf dem neuesten Stand.

Quelle: Foto: Margrit Hahn

Ruhlsdorf. Kein neues, aber ein besseres Heim soll die Löschgruppe Ruhlsdorf erhalten. Das bisherige Feuerwehrgerätehaus ist schon längst nicht mehr auf dem neuesten Stand und muss nun erweitert werden, weil es ein größeres Fahrzeug beherbergen soll.

Eilentscheidung war notwendig

„Bei der Gelegenheit sollen auch die Bedingungen für die Kameraden verbessert werden“, sagte Nuthe-Urstromtals Bürgermeisterin Monika Nestler (Linke) bei der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses in Ruhlsdorf. Dieser musste eine Eilentscheidung treffen, damit die Um- und Ausbauarbeiten aus fördertechnischen Gründen noch bis Jahresende abgeschlossen werden können.Dazu gehörte auch die Bereitstellung von überplanmäßigen Ausgaben in Höhe von 35 000 Euro aus dem Gemeindehaushalt.

Das ist der Eigenanteil, den die Gemeinde aufzubringen hat. Der Rest in Höhe von etwa 60 000 Euro wird aus dem Kommunalen Investitionsprogramm Feuerwehr des Landes Brandenburg beigesteuert.

Jetzt muss alles schnell gehen

Weil jetzt alles schnell gehen muss, stimmte der Hauptausschuss dem zu. Zwar wurde die Baugenehmigung bereits im April 2016 erteilt, woraufhin die Gemeinde gleich den Förderantrag bei der Landesinvestitionsbank stellte. Der Zuwendungsbescheid kam aber erst im Mai 2017. Erst dann konnte eine beschränkte Ausschreibung erfolgen, die nun an das heimische Bauunternehmen Frank Lamprecht vergeben wurde.

Mehr Platz für ein Fahrzeug und 41 Feuerwehrleute

Die Löschgruppe Ruhlsdorf ist dem Unterstützpunkt Woltersdorf zugeordnet, der ein neues Feuerwehrfahrzug bekommt. Dafür soll das alte nach Ruhlsdorf umgesetzt werden, dessen bisheriges ausgemustert wird. Das „neue“ Fahrzeug passt aber nicht mehr ins alte Gerätehaus, das deswegen erweitert werden muss. Die FFW Ruhlsdorf hat 41 Mitglieder, davon 15 aktive Männer, fünf Frauen, zwölf Kinder und Jugendliche sowie neun Mitglieder in der Altersabteilung. So sollen entsprechende Sanitäranlagen und ein größerer Aufenthaltsraum geschaffen werden.

Von Hartmut F. Reck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg