Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
„Flämingreigen“ mit Nachwuchssorgen

Trachtentanz in Sernow „Flämingreigen“ mit Nachwuchssorgen

Wo „Flämingreigen“ drauf steht, sind schwungvoll fliegende Röcke garantiert. Seit 33 Jahren sorgt das Sernower Trachtentanzensemble, das ausschließlich aus Frauen besteht, in Nah und Fern für Begeisterung. So groß das Vergnügen auch ist, bewegt die Damen in zunehmendem Maße eine große Sorge.

Voriger Artikel
Pi mal Dahmer Daumen
Nächster Artikel
Mit dem Frühling kommt der Fluglärm

Spaß haben die Frauen auch bei ihren Tanzproben.

Quelle: Uwe Klemens

Sernow. Die Sernower Frauentanzgruppe „Flämingreigen“ ist eine schwungvolle Truppe. Jeder, der die 15 Damen bei einem ihrer zahlreichen Auftritte in der Region oder auch in ferneren Gefilden gesehen hat, wird das bestätigen.

Doch in den Schwung mischt sich zunehmend die Sorge um den Nachwuchs. Denn die Damen, die das Laienensemble vor 33 Jahren gegründet haben und viele ihrer Mitstreiterinnen sind in die Jahre gekommen. Die Hoffnung, dass sich möglichst bald weitere Interessierte finden, ist bei jeder ihrer wöchentlichen Proben Thema. Den Spaß vermiesen lassen sie sich von der Sorge aber nicht.

Unzählige Bühnen hat das Ensemble seit seiner Gründung unter die Füße genommen und bei Folk-lore-Festen, am Rande großer Messe-Veranstaltungen und anlässlich von Trachten-Tagen das Publikum unterhalten. Auftritte unterm Berliner Fernsehturm und unterm Funkturm sowie beim Erntefest in der polnischen Partnerstadt Gniezno gehören zu den Höhepunkten. Wenige Monate nach dem Fall der Mauer wirbelten die Damen als erste ostdeutsche Folkloretanzgruppe beim internationalen Trachtenfest in Niedersachsen über die Bühne.

Dass die Frauen nicht nur schwungvoll ihre Röcke zeigen, sondern ebenso gut plaudern können, zeigte sich am vergangenen Montag nach Probenschluss. Denn der Rückblick auf mehr als drei Jahrzehnte gemeinsamen Tanzvergnügens bietet dazu natürlich jede Menge Stoff. Ösen an den Trachten, die sich während des Tanzens verhaken, Bänder beim Bändertanz, die der Wind verwirbelt, berstende Bühnenbretter unter den Füßen und rutschende Unterhosen sorgen auch noch nach Jahren für Gelächter.

Männersorgen haben die Tanzfrauen keine. „Früher haben sich die Männer um den Nachwuchs gekümmert, wenn wir auf Tour waren. Bis heute kommen wir ohne aus“, sagt Sieglinde Schmidt, die mit 71 Jahren die Älteste ist. Anita Sernow und Martina Dümichen gehören zu den Gründern, die noch immer dabei sind. Die 23-jährige Sophie Lehmann-Mews ist das Nesthäkchen in der Truppe.

Info: Wer mittanzen will, kann sich bei Anita Sernow unter  03 37 46/ 7 30 22 melden.

Von Uwe Klemens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg