Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Flaute trotz Bonbon-Wurfmaschine
Lokales Teltow-Fläming Flaute trotz Bonbon-Wurfmaschine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 20.09.2015
Alina amüsierte sich beim Büchsenwerfen. Quelle: Foto: Lisa Blech
Anzeige
Luckenwalde

Der Tierpark in Luckenwalde veranstaltete am Sonnabend von 11 bis 15 Uhr ein Kinderfest zum Weltkindertag. Angesichts des großen Andrangs im vergangenen Jahr hatten sich die Tierpark-Mitarbeiter in Kooperation mit dem Lokalen Bündnis für Familie Baruther Urstromtal besonders spaßige Spiele einfallen lassen.

Die Kinder konnten sich auf der Hüpfburg austoben, ihre Technik beim Drachen-Büchsenwerfen verfeinern oder beim Torwandschießen die Zielgenauigkeit trainieren. Die richtige Taktik war beim überdimensionalen „Vier gewinnt“ wichtig, beim Glücksrad hingegen war das Gewinnen, wie der Name schon sagt, reine Glückssache.

Elke Schmidt aus Luckenwalde, die Leiterin vom Lokalen Bündnis für Familie Baruther Urstromtal, war allerdings etwas traurig über die geringe Besucherresonanz an diesem Wochenende. Wenige Familien kamen mit ihren Kindern vorbei, über die Ursachen dafür gab es unterschiedliche Meinungen.

„Im vergangenen Jahr war das Kinderfest gut angenommen worden, dieses Mal haben wir noch nicht mal das Feuer für den Knüppelkuchen angemacht.“, sagte Elke Schmidt. „Dabei haben wir extra viele Spielgeräte entwickelt, darunter eine Bonbon-Wurfmaschine. Marktkauf hat für die Veranstaltung sogar etliche Süßigkeiten und Luftballons gespendet und auch immer wieder auf das Kinderfest aufmerksam gemacht.“

Nichtsdestotrotz hatten die Kinder, die mit Eltern, Großeltern und Freunden in den Tierpark gekommen waren, riesigen Spaß. Die achtjährige Alina aus Luckenwalde war mit ihrer Mutter Simone Erdmann-Gerlach und ihrer gleichaltrigen Freundin Vivien beim Fest. Ihr gefielen das Glücksrad, „Vier gewinnt“ und das Drachen-Büchsenwerfen am besten.

Simone Erdmann-Gerlach war ebenfalls begeistert. „Die Sache an sich ist schon schön und das Wetter ist so toll, wir sind sehr gerne hier“ sagte sie. „Der Tierpark in Berlin ist weit weg und dort müssen die Kinder auch lange Strecken laufen. Der Tierpark in Luckenwalde ist nicht zu groß, genau richtig für einen Spaziergang von einer dreiviertel Stunde. Es ist einfach gut, dass man ihn direkt vor der Nase hat. Es ist alles gepflegt und schön hier.“

Die kleineren Besucher hatten vor allem großen Spaß daran, die Tiere zu bestaunen. Die vierjährige Paula Schwiertz ließ sich beim Kinderschminken in eine Katze verwandeln und beäugte dann die Ziegen im Streichelzoo. Dort wurde sie mit kräftigem Blöken freudig begrüßt. Doch nicht nur die Ziegen lockten interessierte Kinder an. Großen Andrang gab es sowohl bei den Japan-Makaken als auch bei den Meerschweinchen. Letztere eroberten vor allem mit ihren süßen Schnuten die Kinderherzen. Wem die Aufregung dann zu groß war oder wen der zunehmende Regen störte, der konnte sich am Grillstand stärken oder der heiteren Musik lauschen.

Von Lisa Blech

Amtsinhaber Frank Broshog hat die Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Am Mellensee klar gewonnen. Er holte 55,49 Prozent der Stimmen.

20.09.2015

Der SPD-Kandidat Andreas Igel hat die Bürgermeisterwahl in Ludwigsfelde gewonnen. Er erreichte 57,58 Prozent und wird die Stadt damit in den nächsten acht Jahren regieren.

20.09.2015
Teltow-Fläming Polizeibericht aus Teltow-Fläming - Rangsdorf: Mann ertrinkt beim Angeln

Ein 85 Jahre alter Mann ist im Rangsdorfer See (Teltow-Fläming) ertrunken. Der Mann war am Sonnabend bei einem Angelausflug aus dem Boot gefallen. Andere Angler griffen zwar sofort ein, trotzdem gab es für den Rentner keine Rettung mehr.

21.09.2015
Anzeige