Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Flitzen und spritzen

Wasserskianlage Großbeeren Flitzen und spritzen

Auf Wasserskiern oder auf Wakeboards können die Besucher über den künstlichen See der Wasserskianlage Großbeeren rasen. Die Saison ist für die Betreiber gut gelaufen, vor allem die Wakeboard-Kurse waren gefragt.

Großbeeren. Die Arme muss man richtig lang strecken, und am besten geht man am Anfang in die Knie. Das sind Tipps von Mirko Sänger, um beim Wasserskifahren nicht baden zu gehen. Mirko Sänger betreut diese Anfänger an der Wasserskianlage Großbeeren. Das ist ein künstlich angelegter See, auf dem die Wasserskifahrer von einer Art Seilbahn gezogen werden. Bei gutem Wetter herrscht dort Hochbetrieb, entsprechend positiv sieht die Bilanz aus, die Karl-Heinz Kabisch, Geschäftsführer des Wasserskilifts Großbeeren, zieht. Er macht für seinen Erfolg aber nicht nur den Rekordsommer verantwortlich, sondern auch die Angebote des Unternehmens für Anfänger. „Wir haben die Wakeboardkurse für Anfänger ausgebaut,“ erklärt Kabisch. Zu dem erfolgreichen Jahr hätten zudem auch verlängerte Öffnungszeiten beigetragen.


Trockenübung vor dem ersten Start

Trockenübung vor dem ersten Start

Quelle: Orth

Die Wakeboardkurse laufen zwar gut, trotzdem sieht Mirko Sänger die Einsteiger nicht so gern auf einem solchen Board, das ein wenig an ein Surfbrett erinnert. „Ich rate Anfängern immer zu den Skiern“, sagt Sänger. Bei dem Brett stehe man quer zum Seilzug. „Da braucht der Fahrer mehr Körperspannung.“ Drei Runden können gefahren werden, wenn der Start gemeistert ist – und wenn man die Kurven schafft. Sie sind das Schwierigste. Fahren darf, wer zehn Jahre alt ist und mindestens 1,40  Meter misst. Dabei sei es völlig unabhängig vom Alter, wie schnell sich der Lernerfolg einstellt, sagt Mirko Sänger.

Auf dem See hält sich Benedikt Hahn gut. Mit 30 km/h streicht dem Schüler der Fahrtwind ins Gesicht, nach jeder erfolgreichen Runde klatscht seine Familie. Sie kommen aus Rudow und wollen die letzten Sommertage noch draußen genießen. Selbst fahren möchte sie aber nicht, sagt Mutter Susanne Hahn.

Anders Silke Michels-Santarossa. Sie ist vor 30 Jahren bereits mit dem Motorboot auf Skiern gezogen worden. Heute hat sie ihre Kinder mitgebracht, Nico und Gina. In Schwimmweste und Helm, möchte sie versuchen mit dem Board zu fahren. „Der Start ist schwierig“, sagt die Mutter. Ihr Sohn ist schon sicher auf den Skiern unterwegs, daher hat auch er sich das Brett unter die Arme geklemmt und sich in die Reihe angestellt.

Auf dem Weg zum Seilzug ziehen an ihnen die Fahrer vorbei. Manche von ihnen sind sogar amtierende Weltmeister im Wakeskaten, und trainieren in Großbeeren, so wie Moritz Thiele aus Berlin. Wakeskaten ähnelt dem Wakeboardfahren, nur dass das Brett keine Bindung hat. Die „Rider“ so werden die Fahrer in der Szene genannt, brillieren während der Wettkämpfe mit Tricks und Sprüngen, die dann bewertet werden.

Jannick, angehender Student aus Wilmersdorf, hilft in den Sommerferien auf der Wasserskianlage aus. Vor ihm steht jetzt Silke Michels-Santarossa, sie ist die nächste an der Reihe. Vor dem Start wird noch einmal geübt. Jannick simuliert den Start als Trockenübung, und zeigt Santarossa wie man sich am besten die Arme hält. Dann zieht das Seil an. Irgendwann landet Silke Michels-Santarossa zwar im Wasser, sie schwimmt mit einem Lächeln an Land. Sie wird es auf jeden Fall wieder versuchen.

Bevor die Anlage für das Publikum öffnet, gibt es am Morgen die ersten Anfängerkurse. Hier wird den Fahrern auch ein Video gezeigt, was man beim Wasserski beachten sollte. Die Anlage ist dann auf etwas langsamere 27 km/h eingestellt, erklärt Jannick. Das erleichtert den Anfängern, auf den Brettern zu bleiben. Die Gelegenheit dazu gibt es noch eine Weile – die Saison dauert noch bis Ende Oktober.

Von Krischan Orth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg