Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Flüchtling darf in Nachbarkreis ziehen
Lokales Teltow-Fläming Flüchtling darf in Nachbarkreis ziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 21.08.2015
Barbara Matthies und Anous Masih  Quelle: Krischan orth
Anzeige
Großbeeren/Bestensee

 Der in Großbeeren (Teltow-Fläming) lebende Flüchtling Anous Masih aus Pakistan kann am 1. September die Lehre bei Bäckermeister Karl-Heinz Wahl in Bestensee (Dahme-Spreewald) antreten. Das erfuhr die MAZ am Dienstag von den Ausländerbehörden in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald. Erste Reaktion des 22-Jährigen: „Ich bin glücklich!“ Er will sich hier eine Zukunft aufbauen, um seiner christlichen Familie zu helfen, die hatte mitansehen müssen, wie Muslime seinen Vater ermordeten.

Im MAZ-Interview hatte seine „Vizemutter“ Barbara Matthies aus Großbeeren die bürokratische Hürden für Masih geschildert, die Ausbildung anzutreten. Er war der erste Flüchtling in Teltow-Fläming mit einem Lehrvertrag. Sein Problem war, dass er im Übergangswohnheim eines anderen Kreises lebt, als sein Ausbildungsbetrieb liegt und er den Betrieb frühmorgens mit Bussen und Bahnen nicht erreichen kann.

 „Der junge Mann kann nach Pätz umziehen, das haben die Ausländerbehörden LDS und TF heute im Rahmen einer Einzelfallentscheidung gemeinsam klären können“, sagte Michael Klinkmüller, Leiter der Ausländerbehörde Teltow-Fläming. Leider lasse sich so ein spezieller Fall nicht aus dem Stand lösen. „Deshalb freue ich mich umso mehr, dass jetzt ein Weg gefunden worden ist.“ Auch Silvia Enders, die als Ordnungsamtsleiterin in Dahme-Spreewald auch die Ausländerbehörde untersteht, sagte, dem Ausbildungsbeginn stehe nichts mehr im Wege. Die Unterlagen für Masih liegen nun beim Kreis LDS. „Auch die Wohnsitznahme ist geregelt, der junge Mann kann in die Gemeinschaftsunterkunft Pätz umziehen“. Ansprüche des Lehrlings lägen jetzt ebenfalls im neuen Kreis, über die Höhe entscheide das Sozialamt. Trotzdem bleibe jedoch „jede Situation eines Asylbewerbers eine Einzelfallentscheidung“, so Enders. Barbara Matthies sagt: „Ich bin zufrieden, dass eine gute Lösung gefunden wurde.“
 
 

Von Jutta Abromeit

Dahme-Spreewald Newcomer beim Bergfunk - Premiere mit „Elefant“

Beim Bergfunk-Open-Air in Königs Wusterhausen treten neben bekannten Musikern auch Newcomer auf. Eine dieser neuen Bands ist „Stattleben“.

21.08.2015
Teltow-Fläming Förderverein wollte erst nur den Turm sanieren. Längst steht die abgerissene Kirche wieder - Alles für den Glockenklang

Die Kirche in Heinsdorf steht wieder – zwar kleiner als früher, aber ganz neu. Gegenwärtig sind die Maurer mit dem Innenputz beschäftigt. Vereinsvorsitzender und Ortsvorsteher Günter Ukro erläutert, was seit 2007 alles passiert ist, als nur der Turm saniert werden sollte.

21.08.2015
Teltow-Fläming Bauarbeiten ab 24. August - RE3-Strecke wird gesperrt

Wegen Bauarbeiten bei Rangsdorf wird die Strecke der RE3 von Südkreuz nach Wünsdorf-Waldstadt gesperrt. Die Arbeiten beginnen am 24. August und dauern bis zum 27. August.

19.08.2015
Anzeige