Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Flüchtling darf in Nachbarkreis ziehen

Bäckerlehre gerettet Flüchtling darf in Nachbarkreis ziehen

Der in Großbeeren (Teltow-Fläming) lebende Flüchtling Anous Masih aus Pakistan kann am 1. September in Bestensee (Dahme-Spreewald) seine Lehre in der Bäckerei Wahl antreten. Seinen Lehrvertrag hat der 22-Jährige seit April. Doch die bürokratischen Hürden für den Kreiswechsel schienen bisher unüberwindlich.

Voriger Artikel
Premiere mit „Elefant“
Nächster Artikel
Forschen und Wohnen in Ludwigsfelde

Barbara Matthies und Anous Masih
 

Quelle: Krischan orth

Großbeeren/Bestensee.  Der in Großbeeren (Teltow-Fläming) lebende Flüchtling Anous Masih aus Pakistan kann am 1. September die Lehre bei Bäckermeister Karl-Heinz Wahl in Bestensee (Dahme-Spreewald) antreten. Das erfuhr die MAZ am Dienstag von den Ausländerbehörden in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald. Erste Reaktion des 22-Jährigen: „Ich bin glücklich!“ Er will sich hier eine Zukunft aufbauen, um seiner christlichen Familie zu helfen, die hatte mitansehen müssen, wie Muslime seinen Vater ermordeten.

Im MAZ-Interview hatte seine „Vizemutter“ Barbara Matthies aus Großbeeren die bürokratische Hürden für Masih geschildert, die Ausbildung anzutreten. Er war der erste Flüchtling in Teltow-Fläming mit einem Lehrvertrag. Sein Problem war, dass er im Übergangswohnheim eines anderen Kreises lebt, als sein Ausbildungsbetrieb liegt und er den Betrieb frühmorgens mit Bussen und Bahnen nicht erreichen kann.

 „Der junge Mann kann nach Pätz umziehen, das haben die Ausländerbehörden LDS und TF heute im Rahmen einer Einzelfallentscheidung gemeinsam klären können“, sagte Michael Klinkmüller, Leiter der Ausländerbehörde Teltow-Fläming. Leider lasse sich so ein spezieller Fall nicht aus dem Stand lösen. „Deshalb freue ich mich umso mehr, dass jetzt ein Weg gefunden worden ist.“ Auch Silvia Enders, die als Ordnungsamtsleiterin in Dahme-Spreewald auch die Ausländerbehörde untersteht, sagte, dem Ausbildungsbeginn stehe nichts mehr im Wege. Die Unterlagen für Masih liegen nun beim Kreis LDS. „Auch die Wohnsitznahme ist geregelt, der junge Mann kann in die Gemeinschaftsunterkunft Pätz umziehen“. Ansprüche des Lehrlings lägen jetzt ebenfalls im neuen Kreis, über die Höhe entscheide das Sozialamt. Trotzdem bleibe jedoch „jede Situation eines Asylbewerbers eine Einzelfallentscheidung“, so Enders. Barbara Matthies sagt: „Ich bin zufrieden, dass eine gute Lösung gefunden wurde.“
 
 

Von Jutta Abromeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg