Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlinge begleiten Azubis im Job

Luckenwalde Flüchtlinge begleiten Azubis im Job

Von Tierwirt bis Baumaschinenmechatroniker: Junge Flüchtlinge haben Auszubildende einen Tag lang in deren Lehrberufen begleitet. Die Initiative dazu ging von den Wirtschaftsjunioren Teltow-Fläming aus. Sechs Unternehmen aus dem Kreis beteiligten sich – die Projektplätze waren heiß begehrt.

Voriger Artikel
Betrunkener schlägt Mann krankenhausreif

Mohamad Osman Raage aus Somalia begleitete Auszubildenden Robin Waschitscheck in der Lackier-Anlage für Busse und Lastwagen bei der Agrargenossenschaft Trebbin.

Quelle: Gerald Bornschein

Luckenwalde. Vielerorts klagen die Unternehmen über den Fachkräftemangel und fehlende Auszubildende. Gleichzeitig gibt es Jugendliche mit verschiedenen Schwierigkeiten beim Berufseinstieg, darunter auch junge Flüchtlinge. Diese beiden Pole zusammenzubringen, ist Ziel des bundesweiten Aktionstages „Ein Tag Azubi“. Jugendliche begleiten möglichst einen Azubi im Betrieb, lernen dessen Alltag kennen und bekommen Werte wie Zuverlässigkeit oder Pünktlichkeit vermittelt.

Sechs Unternehmen beteiligen sich an Aktionstag

An dem Aktionstag beteiligten sich kürzlich auch die Wirtschaftsjunioren Teltow-Fläming (WJTF). Nach einer Informationsveranstaltung für Unternehmen von den WJTF-Mitgliedern Melanie Dahlke und Stefanie Bugs-Raasch im Oktober, erklärten sich sechs Firmen aus Teltow-Fläming bereit, entsprechende Plätze zur Verfügung zu stellen und die Betreuung der Teilnehmer zu gewährleisten.

Azubis und Flüchtlinge beim Aktionstag in Luckenwalde

Azubis und Flüchtlinge beim Aktionstag in Luckenwalde.

Quelle: Gerald Bornschein

An Interessenten seitens der jungen Flüchtlinge mangelte es nicht. Der Jugendmigrationsdienst (JMD) Teltow-Fläming des Gemeinschaftswerks Niedergörsdorf aktivierte zahlreiche Teilnehmer, davon einen großen Teil in Zusammenarbeit mit Franziska Liepe und Jan Winzer, Lehrkräften in Integrationskursen der Volkshochschule. Allein aus ihrer Klasse kamen 20 Teilnehmer. Aus den verschiedensten Ausbildungsberufen konnten die Jugendlichen entsprechend ihrer Präferenzen oder Vorbildung im Vorfeld aus Berufen auswählen.

Großes Themenspektrum bei der Agrargenossenschaft

Gleich mehrere Plätze bot die Agrargenossenschaft Trebbin (AGT) mit sieben Azubis in fünf Bereichen. In der Küche des AGT-Hotels Heidepark durfte sich Ayman Alsalameen an der Zubereitung von Klößen für den Gänsebraten versuchen. Das war kein großes Problem für den jungen Syrer, da er vor seiner Flucht schon drei Monate als Kochlehrling gearbeitet hatte. Dagegen durften Mohamad Osman Raage aus Somalia und Krystian Punhele Monte aus der Ukraine in der Lackierabteilung beim Lackieren eines Bus beziehungsweise eines Müllfahrzeugs mitarbeiten. Insgesamt gab es Einblicke in die Ausbildungsberufe Koch, Fahrzeuglackierer, Kfz-Mechatroniker, Tierwirt und Land- und Baumaschinenmechatroniker.

Hintergrund

Der Aktionstag „Ein Tag Azubi“ ist Teil des Projektes „Jugend stärken: 1000 Chancen“. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Wirtschaftsjunioren Deutschland und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

In Teltow-Fläming beteiligten sich: Süßmost und Weinkelterei Hohenseefeld, Agrargenossenschaft Trebbin, ESB Schulte,Parkhotel Trebbin, Luba Luckenwalde und die GAG mbH Klausdorf.

AGT-Personalleiter Ronny Homuth dankte den Wirtschaftsjunioren für die Aktion und war zufrieden mit dem Projekttag. Und er war sicher, dass an einige Teilnehmer Praktika vergeben und mit ihnen eventuell sogar Ausbildungsverträge zum September 2017 geschlossen werden.

Urkunde belegt berufliche Integrationsbemühungen

Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, mit der er seine beruflichen Integrationsbemühungen nach-weisen kann. In Kürze wird es eine gemeinsame Auswertungsrunde mit allen Beteiligten geben, so dass der Austausch der Unternehmen mit den Jugendlichen vertieft und eine weitere Chance auf Zusammenarbeit geprüft wird.

Mehr zur Aktion auf www.wjtf.de und www.1000-chancen.de

Von Gerald Bornschein

Voriger Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg