Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Flüchtlinge ziehen erst später ein
Lokales Teltow-Fläming Flüchtlinge ziehen erst später ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.02.2016
Bisher stehen nur die Küchengebäude für die neue Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände des Flugplatzes Schönhagen. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Schönhagen

„Bei der Notunterkunft für Flüchtlinge in Schönhagen wird es zu weiteren Verzögerungen kommen.“ Das berichtete Trebbins Bürgermeister Thomas Berger (CDU) bei der jüngsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung in Trebbin. Die auf dem Gelände des Verkehrsflugplatzes Schönhagen zu errichtende Traglufthalle werde wohl nicht vor Ende März bezugsfertig sein, so Berger weiter. Sie sollte eigentlich schon im Februar bezogen werden. Offensichtlich gebe es noch Koordinierungsprobleme zwischen der Kreisverwaltung und dem Lieferanten, erklärte der Bürgermeister. Nach MAZ-Informationen werden derzeit in Schönhagen die Anker für den Bau gesetzt. Erst dann kann die Halle errichtet werden.

Betrieben wird die Flüchtlingsunterkunft, in der bis zu 300 Menschen untergebracht werden können, von der Arbeiterwohlfahrt Brandenburg-Süd.

„Vor dem Bezug der Halle wird es einen Tag der offenen Tür geben“, kündigte Bürgermeister Berger an. Der Termin dafür steht noch nicht fest. Anschließend soll ein Treffen für freiwillige Helfer stattfinden. „Erfahrungsgemäß melden sich bei oder nach solchen Tagen der offenen Tür noch Freiwillige“, sagte Thomas Berger, der zumindest hofft, dass noch einige Interessenten dazukommen.

Bei diesem Treffen werde die Awo die freiwilligen Helfer näher informieren und ihre Tätigkeit koordinieren. Besonders am Tag des Einzugs der Flüchtlinge in diese Einrichtung würden konkrete Hilfestellungen erforderlich sein, zum Beispiel Dienstleistungen wie die Ausgabe von Schlüsseln und das Einräumen persönlicher Dinge. Die Stadt hat inzwischen einen eigenen Unterpunkt „Unterbringung von Flüchtlingen“ auf der Trebbiner Homepage eingerichtet, auf der über aktuelle Entwicklungen informiert werde.

Der Ortsbeirat Schönhagen führe etwa alle zwei Wochen Einwohnerversammlungen durch. Dort habe sich auch schon die vorgesehene Leiterin der Schönhagener Einrichtung vorgestellt. Dabei handle es sich um eine ehemalige Bundeswehr-Soldatin. „Sie ist sehr resolut und hat schon woanders Flüchtlingsheime geleitet“, berichtete Berger, „ich bin da sehr zuversichtlich.“

Von Hartmut F. Reck

Teltow-Fläming MAZ-Serie „In der neuen Heimat“ - Endlich Privatsphäre

Seit drei Wochen leben die Yassins in Ludwigsfelde, und es geht voran. Ein Arzt hat Mutter und Tochter untersucht, eine Schule für die beiden Großen ist auch gefunden. Und die Wohnungsfrage ist geklärt. Weil das Zwölf-Quadratmeter-Zimmer für die fünköpfige Familie zu klein war, haben sie jetzt eine eigene Wohnung im Heim.

03.06.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 26. Februar - VW Tiguan aus Parkhaus gestohlen

Aus einem Parkhaus an der Karl-Marx-Straße in Blankenfelde ist im Laufe des Donnerstag ein grauer VW Tiguan entwendet worden. Der Wagen mit dem Kennzeichen LDS-KQ 70 war auf Parkdeck 7 abgestellt. Die Polizei leitete die Fahndung ein und sucht nun Zeugen für den Vorfall.

26.02.2016

War es Brandstiftung? In einer Catering-Firma in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Ein Mensch – der Inhaber der Firma – musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

26.02.2016
Anzeige