Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Fördermillionen für Schulsanierungen
Lokales Teltow-Fläming Fördermillionen für Schulsanierungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 30.03.2016
Fördermittel zur energetischen Sanierung sind für das Goethe-Schiller-Gymnasium in Jüterbog eingeplant. Quelle: Alexander Engels
Anzeige
Luckenwalde

Energetische Sanierungsmaßnahmen an 15 Schulen des Landkreises sind in den nächsten Jahren möglich, weil das Land Brandenburg dafür knapp 6,6 Millionen Euro als Pauschalzuwendung zur Verfügung stellt. Dieses geschieht im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes, das finanzschwachen Gemeinden und Gemeindeverbänden vor allem bei Investitionen mit Schwerpunkt Bildungsinfrastruktur unter die Arme greift.

Landrätin Wehlan: „Investitionsrückstand kann abgebaut werden.“

Damit trifft das Land die Absichten von Landrätin Kornelia Wehlan (Linke), die sich den Arbeitsschwerpunkt Bildung gesetzt hat. Mit den Landeszuschüssen „kann der aufgelaufene Investitionsrückstand an den Schulen in Trägerschaft des Landkreises in den nächsten drei Jahren massiv abgebaut werden“, teilt Wehlan mit. Doch ganz umsonst gibt es dieses Geschenk nicht. Der Kreis muss zehn Prozent Eigenanteil aufbringen – bei einer Gesamtsumme von 7,3 Millionen Euro also 730 000 Euro Kreismittel.

15 Schulen und Bildungseinrichtungen sollen saniert werden

Der Bildungsausschuss hat inzwischen einstimmig die von der Verwaltung vorgelegte Auflistung der Einzelvorhaben befürwortet. Beschließen soll dies der Kreistag in seiner nächsten Sitzung. Es geht dabei um energetische Sanierungsmaßnahmen an 15 Schulen und Bildungseinrichtungen: die Gymnasien in Jüterbog, Luckenwalde, Ludwigsfelde und Rangsdorf, die Förderschulen in Jüterbog, Ludwigsfelde, Luckenwalde und Mahlow, die Oberstufenzentren in Luckenwalde und Ludwigsfelde sowie das Azubi-Wohnheim, die Volkshochschule und die Kreismusikschule in Luckenwalde.

Von Hartmut F. Reck

Genau ein Vierteljahrhundert ist es her, dass Jüterbog und Aßlar ihre deutsch-deutsche Freundschaft besiegelte. Die MAZ lässt zum Jubiläum Revue passieren, warum die Gäste aus dem Westen bei ihrem ersten Besuch entsetzt waren und wie der Festakt damals doch noch zur Ost-West-Versöhnung beitrug.

30.03.2016

Im Oktober 2015 war Baustart auf dem Luckenwalder Boulevard. Dass nicht alles reibungslos verlaufen würden, stand von Anfang an fest. doch es gibt Gewerbetreibende, die starke Umsatzeinbußen zu beklagen haben – die Filiale von Bäcker Wendorf sogar um 50 Prozent.

30.03.2016

Jens Bochow ist als Küchenchef schon viel herumgekommen, kochte für Stars wie Boris Becker. Jetzt ist der Mann aus Schöneiche wieder in heimatlichen Gefilden. Das heißt jedoch nicht, dass er nun kleinere Brötchen backen würde. Mit seinem Betrieb „Cat Core“ ist er unter anderem auch als Caterer bei Film-Dreharbeiten aktiv.

30.03.2016
Anzeige