Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Französisch auf Rädern
Lokales Teltow-Fläming Französisch auf Rädern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:05 04.11.2016
François Henri (l.) zu Besuch bei der Klasse 8d. Quelle: Hartmut F. Reck
Anzeige
Luckenwalde,


Der junge Mann fuhr am Donnerstag mit einem kleinen Kastenwagen französischer Bauart am Friedrich-Gymnasium in Luckenwalde vor. Das Auto heißt France Mobil und liefert sozusagen Französisch auf Rädern. Zu allem Überfluss heißt der Fahrer auch noch François mit Vornamen – französischer geht’s kaum noch.

Und dann noch der Klassenraum 304! Dort zieren Pariser Wahrzeichen wie der Eiffelturm, der Arc de Triomphe und das Moulin Rouge seit etwa ebenso vielen Jahren die Wand, wie die Schüler der Klasse 8d nun alt sind (13 und 14). Sie lernen im zweiten Jahr Französisch, und die meisten von ihnen hatten es nun wohl erstmals mit einem Muttersprachler zu tun.

Lernkreis Quelle: Hartmut F. Reck

Französischlehrerin Ilona Kasimir freut sich, dass es ihr gelungen ist, nach vier oder fünf Jahren das France Mobil wieder in ihre Schule zu holen. Dieses Angebot des Institut Français sei sehr gefragt. So ist François Henri einer von zwölf Tutoren, die bundesweit Schulen besuchen, um dort für ihre Sprache, die immerhin in 58 Ländern gesprochen wird, zu werben.

Spielerisch und mit Hilfe von französischer Rap-Musik übte der 24-jährige Wahl-Berliner aus der Bretagne mit den Luckenwalder Gymnasiasten aus zwei 7. und zwei 8. Klassen in jeweils einer Unterrichtsstunde französische Konversation und vermittelte zugleich geografische Kenntnisse.

Und zum Abbau von Vorurteilen wurden am Ende beiderseitig Klischees benannt. Dabei versicherte François Henri, noch nie in seinem Leben Frösche gegessen zu haben, dafür aber Muscheln mit Pommes – „echt superlecker“, sagte er auf Deutsch.

Von Hartmut F. Reck

Christina Stein aus Luckenwalde führt ihre Wäscherei und Mangelstube seit 20 Jahren. Ihre Familie hilft, wenn Not am Mann ist. Vor allem Stammkunden schätzen ihre Arbeit.

04.11.2016

Behinderte Kinder und Jugendliche aus drei Landkreisen trafen sich am Donnerstag in der Fläming-Therme zum traditionellen Schwimmfest. Besonderen Spaß hatten die jungen Leute mit dem bunten Schwungtuch.

04.11.2016

Kein akuter Handlungsbedarf – so lautet das Ergebnis einer Untersuchung des Recyclingmaterials im Rangsdorfer Reihersteg. Dort seien keine gefährlichen Stoffe gefunden worden, heißt es beim Landkreis. Die Anwohner misstrauen dem Gutachten und fordern einen Ausbau der Straßen, der seit vielen Jahren versprochen ist.

04.11.2016
Anzeige