Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
Frau wird von Zug erfasst und getötet

Strecke bei Jüterbog stundenlang gesperrt Frau wird von Zug erfasst und getötet

Unfall am Jüterboger Bahnhof: Dort ist am Freitagabend eine Frau vom Zug erfasst und getötet worden. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Die Frau war von einem ICE erfasst worden. Der Lokführer und ein jugendlicher Augenzeuge stehen unter Schock. Die Bahnstrecke war mehrere Stunden gesperrt

Voriger Artikel
„Ich stehe zu allem, was ich mal gesagt habe"
Nächster Artikel
Mit Vollgas über die Felder

Der Bahnhof Jüterbog ist am Freitagabend gesperrt worden.

Quelle: Kathrin Burghardt

Jüterbog. Die Frau ist am Abend gegen 18.45 Uhr von einem durchfahrenden ICE erfasst worden. Der Schnellzug aus Leipzig kam erst einen Kilometer später zum Stehen. Rund 300 Fahrgäste mussten den Zug verlassen. Der Lokführer und ein jugendlicher Augenzeuge stehen nach Polizeiangaben unter Schock. Die Bahnstrecke Leipzig – Hamburg war mehrere Stunden gesperrt.

MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vierter Todesfall auf Streckenabschnitt seit März

Das Bahn-Unglück vom Freitagabend am Jüterboger Bahnhof, bei dem eine Frau von einem durchfahrenden ICE erfasst worden war, ist noch nicht aufgeklärt. Während die Polizei noch ermittelt, werden Forderungen nach einem Tempolimit für Ortsdurchfahrten lauter.

mehr
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg