Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Freie Wähler brechen mit Landesverband
Lokales Teltow-Fläming Freie Wähler brechen mit Landesverband
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 09.03.2017
Ralf von der Bank (Freie Kreistagsfraktion). Quelle: MAZ
Anzeige
Luckenwalde

Die Mitglieder der Kreistagsfraktion der Brandenburger Vereinigten Bürgerbewegungen / Freie Wähler (BVB/Freie Wähler) sind aus ihrer politischen Vereinigung auf Landesebene ausgetreten. Das teilt der Fraktionsvorsitzende Ralf von der Bank der MAZ mit. Die Entscheidung sei bei der jüngsten Fraktionssitzung „spontan“ beschlossen worden. Gleichzeitig habe man „ad hoc“ beschlossen, die Fraktion umzubenennen. Sie nenne sich ab sofort „Freie Kreistagsfraktion“, wie drei der vier Fraktionsmitglieder dem Vorsitzenden des Kreistags mitteilten.

„Eine Reihe aktueller und grundsätzlicher Gründe“

Genaue Gründe für diesen Schritt nennen Ralf von der Bank aus Rangsdorf, Detlef Klucke aus Zossen und Silvana Gericke aus Ludwigsfelde nicht. Es heißt nur, dass die Austrittserklärung „aus einer Reihe aktueller und grundsätzlicher Gründe“ erfolgt sei. Das vierte Fraktionsmitglied, Ronald Rahneberg aus Blankenfelde-Mahlow, konnte an der Fraktionssitzung nicht teilnehmen, sei aber informiert worden.

Keine Absicht, zur Landtagswahl anzutreten

Mit dem Austritt aus der im Landtag vertretenen Wählervereinigung wolle man niemanden beleidigen oder schaden, so von der Bank gegenüber MAZ, und danke dem landesweiten Zusammenschluss von rund 100 kommunalen Bürgergruppen für die gute Zusammenarbeit. Aus heutiger Sicht planten die nun ausgetretenen Mitglieder aus TF nicht, an der nächsten Landtagswahl teilzunehmen.

Von Hartmut F. Reck

Ein minderjähriger Flüchtling hat in einer Jugendeinrichtung in Luckenwalde am Donnerstag und Freitag mehrere Heimmitarbeiterinnen beleidigt, angegriffen und misshandelt. Eine Frau musste sich sogar ärztlich behandeln lassen. Die Polizei wurde mehrmals gerufen. Sie nahm den aggressiven Jugendlichen in Gewahrsam.

06.03.2017

Der Ludwigsfelder Zahnarzt Lutz Gehrke liebt seinen Beruf. Auch heute würde er sich für nichts anderes entscheiden. Im MAZ-Fachgespräch verrät er, wie eklig Dönerduft und Bierfahne für den Zahnarzt wirklich sind und warum Ärzte ihre Patienten auch dann noch mit Fragen löchern, wenn sie gerade deren Zähne reparieren.

09.03.2017

Ein Antrag zum Kauf kommunaler Elektro-Autos hat zu einem massiven Streit in der Gemeindevertretung von Blankenfelde-Mahlow geführt – an dessen Ende sogar die Grünen gegen diesen Antrag stimmten. Sie kritisierten, der Antrag von CDU; BVBB-WG und FDP-BB hänge hinter der Realität zurück.

09.03.2017
Anzeige