Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Frischer Wind mit großen Flügeln
Lokales Teltow-Fläming Frischer Wind mit großen Flügeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.03.2016
Hans-Jürgen Jäger, Andreas Grohe, Frank Mänzel und Wilfried Marsch (v. l.) überraschten die Kita-Kinder mit Holzspielzeug. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Luckenwalde

Mit einer Sackkarre mussten die Männer vom Qualifizierungsverein „Niederer Fläming“ die 80 Kilo schwere hölzerne Windmühle in das Atrium der Luckenwalder Kita „Burg“ bugsieren. Innerhalb des Projektes „Neustart“ haben vier 1,30-Euro-Jobber des Vereins unter Anleitung von Tischlermeister und Ausbilder Wilfried Marsch verschiedene Spielgeräte aus Holz gebaut. Diese wurden der Kita „Burg“ geschenkt und in dieser Woche von den Dreikäsehochs jubelnd in Beschlag genommen.

„Wir hatten die Idee und ein Konzept, Dinge zu bauen, die der Allgemeinheit zugute kommen“, sagte Antje Dunkel, Vorstand des Qualifizierungsvereins. Schnell ist man auf die Kindertagesstätte gekommen. Neben der Windmühle können sich die Mädchen und Jungen außerdem noch über ein Laufrad und ein großes Steckspiel freuen. Während Andreas Grohe und Frank Mänzel letzte Handgriffe an der Windmühle vornahmen, setzte Hans-Jürgen Jäger gemeinsam mit den Kindern die Steck-Holzteile zu einem Schiff zusammen.

Vier Monate lang hatten die Männer an ihren Exponaten gewerkelt. Die zwei Meter hohe Mühle war dabei die größte Herausforderung. „Das war ein Haufen Arbeit“, gab Meister Wilfried Marsch zu, „wir haben uns an der Original-Mühle in Petkus orientiert und versucht, sie maßstabgerecht und möglichst detailgetreu nachzubauen.“ Der Korpus, die Eingangstür, die riesigen Flügel und selbst die Dachschindeln wurden akribisch und sauber aus Holz gefertigt. „Einen Kubikmeter Holz werden wir wohl verarbeitet haben“, schätzt Marsch ein.

Spaß gemacht hat es den Männern allemal, für die das Projekt nun erst einmal zu Ende ist. „Sie konnten sich kreativ betätigen und haben etwas Nachhaltiges geschaffen“, freute sich Antje Dunkel. Auch Kita-Leiterin Simone Haase war voll des Lobes. „So große und schöne Spielgeräte hatten wir gar nicht erwartet“, sagte sie. Eigentlich sollte die große Windmühle im Außenbereich aufgestellt werden. „Das wäre viel zu schade“, sagte Simone Haase. Nun wird die Windmühle wohl weiterhin im Atrium ihre Flügel drehen.

Von Elinor Wenke

An kaum einer Straße in Rangsdorf warten die Anwohner so sehnsüchtig auf Besserung wie am Reihersteg. Eigentlich sollten dort schon im vergangenen Jahr die Bagger anrücken, doch dann war plötzlich kein Geld mehr da. Nun fordert die Fraktion Freie Wähler/ Allianz für Rangsdorf, dass der Reihersteg 2017 endlich gebaut wird.

07.03.2016
Teltow-Fläming Grundschüler beim Weltgebetstag - Kuba mitten in Jüterbog

An der Evangelischen Grundschule befassen sich die Schüler mit dem diesjährigen Weltgebetstag. Das Themenland der Aktion ist Kuba. Also ging es im Unterricht um die Pflanzen, die Früchte und die Wirtschaft des Karibiklandes.

07.03.2016

Zur 800-Jahr-Feier soll es für die Luckenwalder eine Extrawurst geben. Eine elfköpfige Jury hatte die Wahl zwischen mehreren Sorten und kürte ein Traditionsrezept zum Sieger. Ziegenkäse in der Wurst kam hingegen nicht so gut an.

07.03.2016
Anzeige