Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Frühstück beim Bauern gewonnen

Sieg für Luckenwalder Schule Frühstück beim Bauern gewonnen

Die Klasse 5a der Luckenwalder Friedrich-Ebert-Grundschule hat beim landesweiten Wettbewerb „Landwirtschaft und ländlicher Raum 2015“ ein Frühstück gewonnen. Das werden sie sich aber nicht im Klassenraum schmecken lassen, sondern bei einem Ausflug zu einem Bauernhof in Jänickendorf.

Voriger Artikel
Tafel fehlen Mitarbeiter, Geld und Lebensmittel
Nächster Artikel
Überfälle und Vergewaltigungen

Sylvia Herrmann (l.) von Landaktiv überreicht Klassenlehrerin Rebecca Grundmann kleine Geschenke für die Schüler.

Quelle: Margrit Hahn

Luckenwalde. Große Freude herrscht bei den Schülern der Klasse 5a der Luckenwalder Friedrich-Ebert-Grundschule. Sie nahmen im vergangenen Jahr am Landeswettbewerb „Landwirtschaft und ländlicher Raum 2015“ teil und gewannen ein Klassenfrühstück. Am Dienstag überreichte Sylvia Herrmann von „Landaktiv“ den Fünftklässlern die Urkunde. Insgesamt hatten sich mehr als 3100 Schüler aus 154 Klassen beteiligt. Während der Grünen Woche wurden insgesamt zehn Preise ausgelost.

Die Idee, beim Wettbewerb mitzumachen, kam Klassenlehrerin Rebecca Grundmann beim Korrigieren der Klassenarbeiten. „Landwirtschaft und Tierhaltung unter Einbezug von Aspekten wie Ökologie und Nachhaltigkeit, das sind genau die Themen, mit denen wir uns intensiv in Jahrgangsstufe Fünf im Erdkundeunterricht beschäftigen“, sagt die Klassenlehrerin. Dass sich die Schule erstmals beteiligt hat und gleich einen Gewinn verbuchen kann, freut Schüler, Lehrerin und auch die Schulleiterin besonders.

Die Klasse 5a der Luckenwalder Ebertschule

Die Klasse 5a der Luckenwalder Ebertschule.

Quelle: Margrit Hahn

Sylvia Herrmann erkundigte sich, welche Aufgaben denn am schwierigsten zu lösen gewesen waren. Dazu gehörte auf jeden Fall die Frage nach der kleinsten Biene und wie viele Eier ein Huhn am Tag legt. Da ein Klassenfrühstück in der Schule erfahrungsgemäß nicht so beliebt ist, stellte die Projektbetreuerin einen Besuch bei der Agrargenossenschaft „Märker“ mit leckerem Frühstück sowie einen Abstecher in der Museumsscheune in Jänickendorf in Aussicht. Die Schüler waren von der Einladung begeistert.

Rebecca Grundmann wird alles Nötige organisieren. Ob die Mädchen und Jungen mit dem Fahrrad nach Jänickendorf fahren oder einen Bus chartern und eventuell dafür einen Wandertag nutzen, steht noch nicht fest. Auf jeden Fall soll das Klassenfrühstück Ende April oder Anfang Mai stattfinden, wenn es etwas wärmer ist. Schulleiterin Bettina Kühne lobte das Engagement der Schüler: „Ihr habt die Schule ganz toll vertreten. Ich bin stolz auf euch.“

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg