Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Frust auf allen Seiten

Nachwehen der WBG-Entscheidung Frust auf allen Seiten

In Großbeeren herrscht auf allen Seiten Frust, nachdem der Bürgermeister nach dem gescheiterten Verkauf der WBG-Mehrheitsanteile die Karnevalisten aus dem Rathaus ausgesperrt hatte. FDP-Ortschef Jan Bartoszek nannte das „absolut unverständlich“.

Voriger Artikel
Ludwigsfelde begrüßt 25 000. Einwohner
Nächster Artikel
Flüchtling attackiert - Wachleute sehen zu

Das Rathaus von Großbeeren

Quelle: Abromeit

Großbeeren. In Großbeeren verhärten sich die Fronten nach dem nichtöffentlichen Votum zur Entwicklung des 20 Hektar großen Gebiets An den Saufichten für den Wohnungsbau. Das zeigen Anrufe und E-Mails an die MAZ und Facebook-Dispute.

Wie berichtet ist eine knappe Mehrheit gegen den Weg, mit dem das Wohnungsbauvorhaben umgesetzt werden sollte: Unternehmenszweck und -gegenstand der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (WBG) zu ändern, um 51 Prozent der WBG-Anteile zu verkaufen. Aus Ärger über das Scheitern des Plans hatte Bürgermeister Carl Ahlgrimm (parteilos) das traditionelle närrische Treiben am 11.11. im Rathaus abgesagt. Auf der Internetseite der Gemeinde war zu lesen: „Unter Berufung auf das von mir wahrzunehmende Hausrecht untersage ich eine Störung des geordneten Dienstbetriebes durch die vom Faschingsverein angekündigte Veranstaltung ,Sturm des Rathauses’.“ Ahlgrimm wies das Ordnungsamt an, das Hausrecht durchzusetzen.

FDP-Ortschef Jan Bartoszek sagt dazu: „Für die Bürger ist das absolut unverständlich, da die Sitzung nichtöffentlich war, und somit niemand die wahren Gründe kennt.“ Die SPD-Fraktion sieht sich zu Unrecht zum Bauverhinderer gestempelt. Helmuth Barthel erklärt, privatwirtschaftlich agierende Firmen seien stets auf Gewinnmaximierung aus. Wo andere Kommunen wie Berlin Privatisierungen rückgängig machten, würde Großbeeren „Tafelsilber hergeben, also den entgegengesetzten Weg gehen“. Das halte er für falsch, die SPD möchte „eine öffentliche Diskussion über den Weg und mögliche Partner“.

Von Jutta Abromeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg