Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Gedenken an den Schutzpatron der Jagd
Lokales Teltow-Fläming Gedenken an den Schutzpatron der Jagd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 07.11.2016
Hubertusmesse in der Nikolaikirche Jüterbog. Quelle: Helmut Balke
Anzeige
Jüterbog, Zehnte Messe der Jägerschaft Jüterbog, Jagdhornbläser gestalten den musikalischen Teil

Die Jägerschaft Jüterbog hält eine Tradition des 19. Jahrhunderts wach: das Gedenken an den Heiligen Hubertus von Lüttich, dem Schutzpatron der Jagd.

Er lebte im 8. und 9. Jahrhundert. Sein Gedenktag ist der 3. November. Daher fand am Sonntagnachmittag die Hubertusmesse in der Jüterboger Nikolaikirche statt. Eingeladen hatte dazu die Jägerschaft Jüterbog, unter dem Vorsitz von Günter Panse, und die evangelische Kirchengemeinde mit Pfarrer Bernhard Gutsche.

Einer Tradition des 19. Jahrhunderts folgend, war es die zehnte Messe der Jägerschaft seit 2006. Nach dem Start in Kloster Zinna fanden die Gottesdienste jährlich wechselnd in verschiedenen Ortschaften statt. Auf Grund des großen Zuspruches reichten die Räumlichkeiten dort jedoch bald nicht mehr aus. So wird seit 2013 jeweils Anfang November ein Gedenkgottesdienst in der Nikolaikirche Jüterbog gefeiert.

Die Hubertusmesse im engen Sinn ist eine instrumental erklingende Messe, die den Gottesdienst begleitet. Ihre Teile wechseln sich dabei mit liturgischen Elementen des Gottesdienstes ab. Vom Neubeginn an sind die Jagd- und Parforcehornbläser Frankenfelde und die Jagdhornbläsergruppe „Waldesruf“ Langenlipsdorf für den jagdmusikalischen Hauptteil verantwortlich. Dieses Jahr wurden Gastmusiker der Parforcehornbläsergruppe Eckernförde (Schleswig-Holstein) begrüßt.

Im Anschluss an die Messe hatten die Besucher die Möglichkeit, sich bei einem Imbiss über das Jagdwesen zu informieren. Die Tradition der Hubertusmesse soll auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden.

Von Helmut Balke

Verständnis für Jagd und Natur vermitteln – das ist das Ziel des Hubertustags, den die Jägerschaft Jühnsdorfer Heide nun schon seit 2006 alljährlich veranstaltet. Wie schon im vergangenen Jahr ging es auch an diesem Sonntag wieder auf einen Spaziergang in die Wälder rund um Blankenfelde. Geschossen wurde zwar nicht, spannend war’s trotzdem.

07.11.2016

Die Zahl der zur Verfügung stehenden Krankenhausbetten in der Region Dahmeland-Fläming ist seit Jahren stabil. Die Anforderungen an die Krankenhäuser aber ändern sich. Das schlägt sich in den Patientenzahlen nieder – und an den Spezialisierungen.

07.11.2016
Potsdam MAZ zu Hause ... im Schlaatz - Graffitikunst am Trafohäuschen

Die Geschichte der Potsdamer Graffitifirma Art-Efx begann 1997 mit einem internationalen Sprayerwettbewerb im Schlaatz. Als „Urban Youth“ begannen sie damals mit der künstlerischen Gestaltung von Häuserwänden. 2003 als Art-Efx neu gegründet, entdeckten sie die Gestaltung von Trafohäuschen als neues Geschäftsfeld. Mittlerweile sind sie international unterwegs.

07.11.2016
Anzeige