Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Gefahrenstellen und Hundekot
Lokales Teltow-Fläming Gefahrenstellen und Hundekot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 06.01.2014
Der gefährliche Stein im Grünen Weg soll beseitigt werden. Quelle: Margrit Hahn
Luckenwalde

Jürgen Junge beklagt sich über einen großen Stein im Grünen Weg in Luckenwalde, der eine Gefahrenstelle sei. „Wenn das Gras abgemäht ist, kann man den Stein ja erkennen. Sobald es aber hoch steht oder Schnee liegt, sehe ich darin eine Gefahr“, sagt der Luckenwalder. Das gelte spätestens, wenn sich zwei Autos begegneten und sich ausweichen müssten. „Ist es überhaupt gestattet, außerhalb des Grundstücks einen solchen Grenzstein zu setzen?“, fragt Junge.
Wie die Pressestelle der Stadtverwaltung mitteilt, wurde der Sachverhalt vor Ort geprüft. Der Bauhof wurde beauftragt, die Gefahrenstelle zu beseitigen.
•••
Viel Lob gab es für den neuen Radweg von Löwendorf nach Schönhagen – aber Christa Steinhaus ärgert sich: „Der führt genau an meiner Haustür vorbei. Dort liegen jeden Tag Abfälle und Hundekot. Ich sehe nicht ein, dass ich das entsorgen soll. Außerdem frage ich mich, warum ein Sand- und kein Splittstreifen angelegt wurde.“

Wie Beate Rantzsch von der Stadtverwaltung Trebbin erklärt, regelt die Straßenreinigungssatzung genau, welche Pflichten den Anliegern obliegen. „Diese gelten auch für Rad- und Gehwege. Es bleibt der Anliegerin also nichts anderes übrig, als den Bereich sauber zu halten“, erklärt die Pressesprecherin. Die Planung sehe vor, das im Frühjahr am Rand Rasen gesäht werde. Das war im Dezember nicht mehr möglich. Die Planungen waren den Bürgern im Vorfeld in zwei Veranstaltungen vorgestellt worden.

•••
Klaus Emmermacher aus Luckenwalde hat sich an das MAZ-Sorgentelefon gewandt. Er kritisiert die defekte Lampe in der Fichtestraße. „Die funktioniert nur hin und wieder und auch nicht jeden Tag“, sagt Emmermacher. Er befürchtet, dass es jetzt in der dunklen Jahreszeit vor allem für die Schüler nicht verkehrssicher sein könnte, die morgens zur Schule fahren. „Die Kreuzung ist eh schon gefährlich. Und ohne Licht noch weitaus mehr“, sagt er.

Wie Edith Jänichen vom Straßenamt am Montag auf MAZ-Anfrage bestätigte wird die zuständige Elektrofirma informiert. Der Schaden soll in den nächsten Tagen behoben werden.

Von Margrit Hahn

Teltow-Fläming Seit Jahren liegt die Gröbener Kompostieranlage brach - Still ruht der Müll

 „Wenn aus Abfall Wertstoff wird“ – mit diesem Satz hatte die Kompostieranlage in Gröben um Kunden geworben. Seit mehr als drei Jahren ruht die Anlage. Vom Besitzer gibt es keine Spur.

06.01.2014
Teltow-Fläming In „Jozsefs Tierpension“ in Ludwigsfelde warten Vierbeiner auf liebevolle Menschen - Eine Frage der Verantwortung

Mit Beginn des neuen Jahres beherbergt Jozsef Jagoschitz in seiner Tierpension wieder ein paar Hunde und Katzen mehr als üblich. Ob ausgebüxt in der Silvesternacht oder ausgesetztes Weihnachtsgeschenk, das lässt sich nicht so einfach sagen. Der Tierschützer hat die Vierbeiner in den ersten Tagen des neuen Jahres eingesammelt.

06.01.2014
Teltow-Fläming MAZ-Interview mit Koordinatorin vom Netzwerk Gesunde Kinder - Drei 20-Euro-Gutscheine für Eltern

Das seit knapp fünf Jahren bestehende Netzwerk Gesunde Kinder Teltow-Fläming kann sich über viele Spenden freuen. Das Netzwerk will dieses Geld nun in Form von Spenden an Eltern weiterreichen. Die MAZ hat darüber mit der Netzwerkkoordinatorin Doris Zimmermann-Geib gesprochen.

06.01.2014