Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Gefragte Codes für Drahtesel
Lokales Teltow-Fläming Gefragte Codes für Drahtesel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 24.09.2016
Bei der Fahrradcodierung in Luckenwalde. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Die Andrang bei der Fahrrad-Codieraktion war so groß, dass Hauptkommissar Axel Tritt einen Teil der Wartenden nach Hause schicken musste. „Ich verspreche Ihnen, es wird einen weiteren Termin geben“, sagte er.

Schlange stehen ab 11.30 Uhr

Die ersten Interessenten standen bereits ab 11.30 Uhr am Donnerstag an – anderthalb Stunden vor dem offiziellen Beginn am Berliner Platz. „Für jedes Fahrrad brauchen wir acht bis zehn Minuten", erklärt Polizeihauptmeister Frank Lehmann. Zuerst wurden die Personalien aufgenommen. Wer sein Fahrrad codieren lassen wollte, musste einen Eigentumsnachweis erbringen. Wer keinen Kaufvertrag vorlegen konnte, von dem wurde eine eidesstattliche Erklärung verlangt.

Hauptkommissar Roland Bankert bestückte die Metallschiene mit dem sechszehnstellige Code aus Buchstaben und Zahlen. Wenn ein gestohlenes Fahrrad wieder auftaucht, lässt sich daran der Halter erkennen. Der Code steht für Bundesland, Landkreis, Stadt, Straße und Hausnummer sowie die Initialen des Besitzers.

Langsames mechanisches Codier-Gerät

Inzwischen gibt es längst moderne Geräte als das mechanische, das in Luckenwalde eingesetzt wurde. Wobei die Beamten schon froh sind, wenn sie es überhaupt bekommen denn es ist eine Leihgabe aus Potsdam und auch andere Städte haben Bedarf. Inzwischen wird überlegt, für Luckenwalde ein modernes Gerät anzuschaffen, das ein Rad per Laser in Sekunden codieren kann.

Die Stadt Luckenwalde hatte die Polizeiaktion am Donnerstag unterstützt und einen Malstand für die Kinder aufgebaut. Auch Lea Hartung vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club war dabei. Sie forderte die Luckenwalder auf, an einer bundesweiten Umfrage auf der Internetseite fahrradklima-test.de teilzunehmen. Dabei geht es darum, wie zufrieden die Radfahrer sind, ob es ausreichend Radwege in der Stadt gibt und was sich verbessern müsste. „Luckenwalde hat es bisher noch nie in die Auswertung geschafft, denn dafür sind mindestens 50 Teilnehmer erforderlich. Aber vielleicht klappt es ja dieses Mal“, sagte Hartung.

Von Margrit Hahn

Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow in Teltow-Fläming gilt unter Versicherern als Risiko. Die Kommune wollte ihren Rechtsschutz erweitern – und bekam die Kündigung. Auch andere Unternehmen winkten ab. Nun müssen Amts- und Mandatsträger ab dem kommenden Jahr ihren Anwalt wohl selbst zahlen.

24.09.2016

Das Volkswagen-Tochterunternehmen Original Teile Logistik GmbH (OTLG) hat in Ludwigsfelde ihre neue Lagerhalle eingeweiht. 8500 Quadratmeter Fläche stehen nun mehr zur Verfügung. OTLG-Geschäftsführer Michael Scholtyssek schnitt symbolisch das Rote Band durch.

24.09.2016

Auf Einladung der Bündnisgrünen diskutierten Vertreter der Ökostrom-Branche und des Denkmalschutzes über die Zukunft des Geländes der ehemaligen Heeresversuchsanstalt Kummersdorf-Sperenberg. Soll es ein Museum sein oder soll dort ein Multienergie-Kraftwerk gebaut werden? Eine Lösung scheint nicht in Sicht.

26.09.2016
Anzeige