Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Geisterfahrer rast auf B101 frontal in Honda

Horrorcrash bei Ludwigsfelde Geisterfahrer rast auf B101 frontal in Honda

Keine Chance auszuweichen: Ein Falschfahrer ist am frühen Dienstagmorgen auf der B101 bei Ludwigsfelde mit seinem kleinen Smart frontal gegen einen entgegenkommenden Honda gekracht. Während der Geisterfahrer schwer verletzt wurde, hatte der Honda-Lenker großes Glück.

Voriger Artikel
Künstliche Befruchtung für Bienen
Nächster Artikel
Fußgängerin angefahren

Ein 57-jähriger Geisterfahrer ist frontal gegen den Wagen eines 76-Jährigen gekracht. Beide Wagen sind Schrott. Auf der Fahrbahn mussten ausgelaufene Flüssigkeiten abgebunden werden.

Quelle: Julian Stähle

Ludwigsfelde. Ein Geisterfahrer ist mit seinem Smart auf der B 101 in Richtung Berlin frontal in einen Honda gerast. Knapp 300 Meter vor der Anschlussstelle zur A 10 bei Ludwigsfelde krachte es um 3.39 Uhr. Der Falschfahrer aus dem Landkreis Dahme-Spreewald wurde schwer verletzt. Er kam mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus.

a83cde16-3ffa-11e5-8abc-1652a48cc063

Ein Alptraum! Ein Falschfahrer ist auf der B101 bei Ludwigsfelde – knapp 300 Meter vor der Anschlussstelle zur A10 – am Dienstagmorgen um 3.39 Uhr gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug gekracht. Der Unfallfahrer wurde schwer verletzt. Die Bundesstraße war in Richtung Berlin knapp eine Stunde gesperrt.

Zur Bildergalerie

Der 57 Jahre alte Smart-Fahrer hatte richtig aufs Gas gedrückt, als er in falscher Richtung auf der Bundesstraße unterwegs war. Es krachte heftig. Beide Autos haben einen Totalschaden. Ausgelöste Airbags konnten vermutlich Schlimmeres verhindern. Zwar liegt der Falschfahrer im Krankehaus, lebensbedrohlich verletzt sei er aber nicht, sagte eine Polizeisprecherin der MAZ. Großes Glück hatte der 76-jährige Lenker des Hondas. Er kam mit einem Schock davon. Sein Auto ist allerdings schrottreif.

Nach Informationen der MAZ soll der Smart-Fahrer in Schlangenlinien auf der Straße gefahren sein. Dies wollte die Polizei allerdings nicht bestätigen. Allerdings würden die Ermittlungen dazu noch andauern.

Die Bundesstraße 101 blieb bis 5 Uhr am Dienstagmorgen vollständig gesperrt. Ausgelaufene Flüssigkeiten mussten abgebunden werden. Das übernahm die Feuerwehr Ludwigsfelde.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg