Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Geisterfahrerin rast in Pkw mit junger Familie

Vier Verletzte auf der A 10 Geisterfahrerin rast in Pkw mit junger Familie

Schwerer Unfall auf der A 10 bei Ludwigsfelde: In der Nacht zum Mittwoch war eine Frau auf der falschen Fahrbahn unterwegs. Zwei andere Wagen konnten der Geisterfahrerin nicht mehr ausweichen. Vier Personen wurden verletzt. Zwei davon schwer.

Voriger Artikel
Lernen und Mitmachen beim Abfallentsorger
Nächster Artikel
Eine Schrulle zum Reformationsjahr


Ludwigsfelde. Eine Geisterfahrerin hat auf der Autobahn 10 nahe Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) einen schweren Unfall verursacht. Dabei wurden vier Menschen verletzt, wie die Polizei in Potsdam mitteilte.

In der Nacht zum Mittwoch war die 70-Jährige zwischen den Anschlussstellen Ludwigsfelde-Ost und Genshagen falsch auf die Autobahn aufgefahren. Sie benutzte den linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn in Richtung Frankfurt (Oder), aber mit Fahrtrichtung Berlin.

Zur selben Zeit überholte auf der gleichen Höhe, aber in Richtung Frankfurt (Oder) fahrend, ein Pkw, besetzt mit einem 35-jährigen Mann, einer 37-jährigen Frau und dem gemeinsamen zweijährigen Kind einen Pkw der sich auf der mittleren Fahrspur befand. Einige Meter nach dem Überholvorgang erkannte der Fahrer des überholenden Wagens den ihm auf dem linken Fahrstreifen entgegenkommende Pkw.

Er versuchte diesem noch nach links in die Mittelschutzplanke auszuweichen, schaffte es aber nicht. Es kam zu einer „seitlichen Frontalkollision“. Der Wagen der jungen Familie schleuderte daraufhin über alle Fahrspuren und kam rechts neben der Fahrbahn auf dem Grünstreifen zum Stehen. Alle Insassen wurden bei der Kollision teils schwer verletzt.

Der Wagen der 70-Jährigen wurde durch den Aufprall gedreht und blieb auf dem linken Fahrstreifen stehen. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde der zuvor überholte Wagen stark beschädigt. Die Fahrerin wurde bei dem Aufprall ebenfalls verletzt.

Zudem wurden alle drei Fahrzeuge so schwer beschädigt, dass sie nicht weiter fahrbereit waren. Während der Rettungs- und Bergearbeiten musste die Bundesautobahn 10 in Richtung Frankfurt (Oder) bis etwa 3:30 Uhr voll gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Ludwigsfelde-West abgeleitet.

Von Saskia Gerhard

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg