Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Geisterspuk mit Kürbisköpfen zur Halloween-Party

Oehna Geisterspuk mit Kürbisköpfen zur Halloween-Party

Am Sportplatz in Oehna fand am Wochenende wieder eine Halloween-Party statt. Die Mitglieder vom Oehnaer Heimatverein hatten wie immer diese Party organisiert, unterstützt von den Feuerwehrleuten. Ein Umzug mit Fackeln und Lampions, ein Feuer und überall kleine Geister und Gespenster sorgten für viel Spaß in Oehna.

Voriger Artikel
Siebtes Hexenfest rund um die Walkmühle
Nächster Artikel
Ein Kirchenfest mit viel Biss

Alle hatten ihren Spaß beim Betrachten der fantasievoll gestalteten Kürbisse.

Quelle: H.-Dieter KUnze

Oehna. Es knistert förmlich vor Spannung in Oehna, jedes Jahr am letzten Oktober-Wochenende. Dann sind die kleinen Geister, Gespenster und Teufelchen außer Rand und Band. Genauer gesagt, die Mädchen und Jungen, die sich unter diesen Gewändern verbergen. Sie tobten nach Herzenslust und erschreckten noch viel lieber die anderen, ganz normalen Gäste bei der Party am Sportplatz in Oehna.

Allerdings, mit den grimmigen Gesichtern auf einem Tisch vor dem Sportlerheim konnten sie nicht mithalten. Die entstanden aus großen und kleinen Kürbissen in mühevoller, aber fantasiereicher Heimarbeit. Natürlich halfen die Eltern, Großeltern und Geschwister dabei. Sozusagen die Taufe der Fratzen war das Entzünden von Teelichtern im Inneren der Früchte. Erst dann war das Werk vollbracht. Und so funkelten sie vor sich hin.

Vor dem Spaß am Platz war allerdings erst noch ein Stück Weg zu bewältigen. Angeführt wurde er vom Spielmannszug aus Treuenbrietzen, Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr eskortierten ihn. Stolz trugen die Kinder ihre Fackeln, die jüngeren bunte Lampions. Immerhin war es ein eindrucksvoller Zug, der sich durch den Ort schlängelte. Gegen die kühleren Abendtemperaturen war reichlich vorgesorgt. Ein riesiges Feuer, genährt von Baumverschnitt, den die Bewohner abliefern konnten, wurde entfacht, das Brennholz in den Feuerschalen entfacht und Glühwein oder Kinderpunsch gab es zusätzlich.

Auch unter dem Rost glühte die Holzkohle. Darauf brutzelten die Würste. Zudem gab es nur Sieger, jedes teilnehmende Kind erhielt ein kleines Geschenk als Andenken. Die Mitglieder vom Oehnaer Heimatverein hatten wie immer diese Halloween-Party organisiert, unterstützt von den Feuerwehrleuten. Auch einen schönen Nebeneffekt hat das Fest. Viele in die Ferne gezogene kamen zu Besuch und die Angehörigen freuten sich sehr über das Wiedersehen.

Von H.-Dieter Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg