Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Gelbe Säcke warten auf Abholung

Problem mit Wertstoffsäcken in Luckenwalde Gelbe Säcke warten auf Abholung

Am 1. Januar war Abholtag für gelbe Säcke in der Straße Zum Freibad in Luckenwalde. Doch die Wertstoffbeutel liegen immer noch dort – die Anwohner sind entsprechend sauer und beschweren sich über die ausgefallene Entsorgung. Doch die Firma Alba beteuert, dass ihre Mitarbeiter dort unterwegs waren.

Voriger Artikel
Hinaus zum Schnee-Schippen
Nächster Artikel
Geringer saisonaler Anstieg

Liegengebliebene gelbe Säcke in der Straße Zum Freibad.

Quelle: Elinor Wenke

Luckenwalde. Gelbe Säcke stapelten sich seit dem Wochenende in Luckenwalde in der Straße Zum Freibad wie auch in benachbarten Straßen – verwaist und am Dienstag auch noch eingeschneit. Laut Abfallkalender des Südbrandenburgischen Abfallzweckverbandes (SBAZV) wäre Freitag, der 1. Januar, der Abholtermin gewesen, der sich aber wegen des Feiertages auf Sonnabend verschoben hatte.

„Wir haben alle ordnungsgemäß die gelben Säcke rausgestellt“, berichtete Olaf Hertel aus der Straße Zum Freibad am MAZ-Sorgentelefon. Doch ein Entsorgungsfahrzeug ließ sich nicht blicken. Als sich Olaf Hertel am Montag telefonisch beim SBAZV und auch beim beauftragten Entsorgungsunternehmen Alba erkundigen wollte, habe er keine zufriedenstellende Antwort erhalten oder sei auf einen Rückruf vertröstet worden, sagte er.

Die Anwohner in der Straße Zum Freibad waren dementsprechend sauer. „Es kann ja verschiedene Gründe geben. Wir wollen aber wissen, ob wir die Säcke wieder reinnehmen sollen und wann sie abgeholt werden“, fügte Olaf Hertel hinzu.

SBAZV-Chef Lutz Pätzold verwies darauf, dass tatsächlich das Unternehmen Alba für die gelben Wertstoffsäcke zuständig sei. „Wir veröffentlichen die Entsorgungstermine, für das Umsetzen ist Alba verantwortlich“, sagte er. Auch sei die Entsorgung der gelben Säcke nicht über die Abfallgebühren abgegolten, sondern über ein duales System in Zusammenarbeit mit der Industrie. Natürlich lässt es Pätzold aber nicht kalt, wenn die Entsorgung nicht klappt. Deshalb nahm er sich der Sache an.

Das beauftragte Unternehmen habe versichert, dass die Fahrzeuge am Entsorgungstag unterwegs waren, man aber nur wenige Säcke in diesen Straßen vorgefunden habe. „Die Straßen werden nun am Mittwoch und Donnerstag noch einmal abgefahren und die gelben Säcke dort abgeholt“, versprach Pätzold. Für die Anwohner heißt das: Sie sollen ihre Säcke am Straßenrand stehen lassen.

Von Elinor Wenke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg