Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Gelungener Nukleartest
Lokales Teltow-Fläming Gelungener Nukleartest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 31.07.2015
Atomalarm in Teltow-Fläming: bisher ein durchgespieltes Übungsszenario.
Anzeige
Luckenwalde


Radioaktivitäts-Alarm ertönte vor einigen Tagen im Landkreis Teltow-Fläming. Auf einem Hof stellten Mitarbeiter des Gesundheitsamtes verseuchtes Grünfutter fest, das zur Fütterung von Kühen verwendet wird.

Das teilte die Kreisverwaltung mit. Es handelte sich dabei um eine Übung, in der verschiedene Szenarien durchgespielt worden sind, erklärte Heike Lehmann, die Pressesprecherin des Kreises. An der Übung nahmen Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt sowie das Landwirtschaftsamt Teltow-Fläming teil.

Angenommen wurde ein Szenario, bei dem das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit über einen Störfall informierte und die Ämter der Kreisverwaltung zu Probenentnahmen auf betroffenen Flächen aufforderte. Dabei ging es um Nahrungsmittel tierischer Herkunft an einigen zuvor festgelegten Orten.

Mitarbeiter des Landwirtschaftsamtes zogen im Süden der Region Proben von Grünfutter. Im Norden wurden Mitarbeiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes tätig und entnahmen in einem Betrieb Milchproben. Alles wurde mit einem speziellen Kurier unverzüglich zum Landeslabor Berlin-Brandenburg transportiert, sodass eine rasche Untersuchung möglich war. Wenige Stunden später lagen die Ergebnisse vor: Entwarnung. Der erfolgreiche Vollzug der Meldung wurde dem Umweltministerium gemeldet. In beiden Proben lagen die Messwerte der untersuchten Werte unter der Nachweisgrenze und somit in einem nicht-kritischen Bereich, hieß es.

Von MAZonline

Teltow-Fläming Auswirkungen der Ukraine-Krise - Russland-Sanktionen trifft die Region

Sei es direkt oder indirekt – viele Firmen in der Region Dahmeland-Fläming musste im Zuge der Ukraine-Krise umdenken. Die Handelsbeschränkungen der EU wirken sich etwa auf das Exportgeschäft aus und treiben die Lebenserhaltungskosten vor Ort in die Höhe.

31.07.2015

Im ehemaligen Bahnhof in Sperenberg haben die Niederländer Ine und Wouter Spruit ihre Bildhauer-Werkstatt eingerichtet, in der sie Kurse anbieten. Diese sind sehr gefragt. Ein Besuch bei den Künstlern und ihren Bildhauer-Laien.

28.07.2015
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 28. Juli - Siethener erwischen Bungalow-Einbrecher

Hohenseefeld: Einbruch in Firma +++ Wölmsdorf: Zusammenstoß mit einem Wildschwein +++ Mahlow: Zwei Autos zusammengestoßen +++ Genshagen: Frontgrill von Lkw entwendet +++ Altes Lager: Unfall mit Reh +++ Ludwigsfelde: Pkw streift Lkw

28.07.2015
Anzeige