Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° heiter

Navigation:
Georg Stengel fliegt bei „The Voice“ raus

The Voice of Germany Georg Stengel fliegt bei „The Voice“ raus

Der Jüterboger Sänger Georg Stengel ging mit viel Selbstvertrauen in die Battles der Castingshow „The Voice of Germany“. Mit dem Song „Dein Hurra“ hat er am Sonntagabend seine Coaches und Fans begeistert – zum Weiterkommen hat es dennoch nicht gereicht.

Voriger Artikel
Trebbin eröffnet den Reigen
Nächster Artikel
Mit der Säge zum eigenen Baum

Georg Stengel (links) überzeugte am Sonntag seine Coaches, doch zum Weiterkommen reichte es nicht..

Quelle: ProSieben/SAT.1/Richard Huebner

Jüterbog. Er ist Jüterboger mit Leib und Seele. Nun hat Georg Stengel wieder mehr Zeit für Familie, Freunde und Fans in seiner Heimatstadt. Der 22-Jährige ist am Sonntagabend in der Castingshow „The Voice of Germany“ rausgeflogen – für den Traum von der großen Musik-Karriere muss er nun ohne prominente Unterstützung weiter kämpfen.

Im „Battle“ trat er gegen den gleichaltrigen Schweizer Lukas Räuftlin an. Die beiden hatten schon geahnt, dass sie gegeneinander singen dürfen – oder doch eher müssen. Mit dem gemeinsamen Song „Dein Hurra“ von Bosse gab es bei den Proben noch ein paar Probleme. Doch auf der Bühne konnten beide überzeugen.

Nur ein Talent kann weiterkommen

Das Perfide der Battles ist jedoch, dass die Coaches Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier nur eines ihrer beiden Talente in die nächste Runde schicken dürfen. Am Ende entschieden sie sich für Lukas.

Stengel zeigte sich nach seinem Ausscheiden sehr enttäuscht. Doch er geht mit erhobenem Haupt nach Hause – und gibt in Jüterbog weiter alles für seinen großen Traum.

Georg Stengel ist Jüterbog-Fan

Bei der Show war Georg Stengel bereits zum zweiten Mal dabei. Vor einem Jahr kam er nur deshalb nicht weiter, weil keine Plätze mehr in den Teams frei waren. Seine Sängerlaufbahn setzte der Jüterboger aber trotzdem fort.

In seiner Heimatstadt ist Georg Stengel längst ein Star. Im MAZ-Video erklärte der Sänger kürzlich, warum er in dem 13.000-Einwohner-Städtchen lieber wohnt als in Berlin.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg